Unternehmen investieren verstärkt in Sicherheit – Kaba mit der Security Essen 2012 sehr zufrieden

Messestand Security 2012<br>

Kaba hat dabei die in die Messe gesetzten Ziele erreicht und zog am Ende der vier Tage ein positives Fazit. „Unser Stand war über die gesamte Messedauer stets von interessierten Kunden und Partnern gut besucht.

Die Gespräche haben uns gezeigt, dass sich die Unternehmen weiterhin intensiv mit Sicherheitsfragen beschäftigen und in ihre Sicherheit investieren wollen. Auslöser sind unter anderem auch gesetzliche Vorgaben“, erklärt Mike Segmüller, Head of Division ADS EMEA Markets.

„Die positive Resonanz der Besucher auf unsere präsentierten Innovationen bestätigen uns als Technologieführer im Markt. Wir sind überzeugt, dass die Nachfrage nach Produkten und Lösungen der Sicherheitstechnik weiter steigen wird. Die fortschreitende Globalisierung und die gesetzgeberischen Vorgaben zur Absicherung von Logistikprozessen haben hier eine investitionstreibende Wirkung“.

Als Highlight stellte Kaba eine Personenschleuse mit Detektion von Sprengstoffen und Drogen vor. Die Schleuse Orthos detect erkennt zuverlässig selbst mikroskopische Spuren von Gefahrstoffen oder Rauschmitteln. Damit können Mitarbeiter, Besucher und sonstige Personen beim Eintritt in Bereiche mit entsprechenden Sicherheitsanforderungen in einem Schritt überprüft und identifiziert werden. Diese Neuheit stieß bei vielen Besuchern auf großes Interesse, insbesondere bei Sicherheitsverantwortlichen in Flughäfen, Behörden und Energieerzeugern.

Im Fokus des Interesses standen auch die Lösungen Kaba exos und Kaba evolo, die durch weitere neue Komponenten wie ein Türrahmen-Leser und ein Biometrie-Leser komplettiert wurden und durch ihr einheitliches Design ästhetisch und funktional überzeugte. Dieses umfassende Produktportfolio beeindruckte insbesondere die Unternehmen, die sich aktuell um die Zertifizierung des Luftfahrtbundesamtes zum „bekannten Versender“ bemühen und sich auf der Messe dazu von uns beraten ließen.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Kaba:
Petra Eisenbeis-Trinkle
Tel.: +49 6103 9907-455
Fax: +49 6103 9907-5455
Email: petra.eisenbeis-trinkle@kaba.com
KABA
Kaba GmbH
Albertistr. 3
78056 Villingen-Schwenningen

Ansprechpartner für Medien

Weitere Informationen:

http://www.kaba.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen