Kaba unterstützt junge Helden

Wenn die Klassenzimmer gegen Jobs getauscht und aus Schülern Helden werden, dann ist „youngHeroes Day“.

Nach der gelungenen Pilotaktion im Vorjahr nutzte Kaba heuer bereits das zweite Mal die Gelegenheit, im Rahmen des Caritas-Projekts Nachwuchstalente ausfindig zu machen und gleichzeitig Gutes zu tun.

In der Diözese St. Pölten fand der youngHeroes Day am 26. Jänner 2016 mit insgesamt 138 Jugendlichen in 83 verschiedenen Betrieben statt. Kaba hat einen „young Hero“ von der BHAK/BHAS St. Pölten aufgenommen, der seine Schultasche für einen Tag gegen einen Arbeitsplatz im Bereich Empfang & Telefonzentrale tauschte.

Als Gegenleistung spendet Kaba 150 Euro für notleidende Kinder und Jugendliche in Caritas-Projekten in der ganzen Welt.

„Bereits im Vorjahr waren wir von der Idee des 'youngHeroes Day' begeistert. Schließlich bringt diese Aktion verschiedene Anliegen unseres Unternehmens unter einen Hut: soziales Engagement zu zeigen, Kaba als Arbeitgeber vorzustellen und Kontakt zu jungen, motivierten Menschen zu knüpfen. Deshalb war es für uns selbstverständlich, das Projekt auch dieses Jahr wieder zu unterstützen“, erklärt Thilo Deutsch, Geschäftsführer der Kaba GmbH.

Die Aktion war auch im zweiten Jahr nach der Einführung sowohl für die Caritas, als auch für die teilnehmenden Schüler und Unternehmen ein voller Erfolg.

So ist es gelungen, Jugendliche, Schulen und Unternehmen mit sozialem Engagement in Einklang zu bringen und sich gemeinsam für Kinder in Not einzusetzen.

Kaba GmbH
Ansprechpartner: Cornelia Burger
E-Mail: cornelia.burger@kaba.com
Tel.: +43 2782 808-4385
Website: www.kaba.at 

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Autonomes High-Speed-Transportfahrzeug für die Logistik von morgen

Schwarm-Logistik Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML entwickelt eine neue Generation fahrerloser Transportfahrzeuge: Der LoadRunner kann sich dank Künstlicher Intelligenz und Kommunikation über 5G im Schwarm organisieren und selbstständig…

Neue Möglichkeiten in der druckunterstützten Wärmebehandlung

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden verstärkt seine technologische Kompetenz im Bereich der druckunterstützten Wärmebehandlung mit der Neuanschaffung einer Quintus Hot Isostatic Press QIH 15L. Damit…

Virenfreie Luft durch neuartigen Raumlüfter

In geschlossenen Räumen ist die Corona-Gefahr besonders groß. Aerosole spielen eine entscheidende Rolle bei der Übertragung von Sars-CoV-2 und erhöhen die Konzentration der Corona-Viren in Büros und Co. Ein neuartiges…

Partner & Förderer