Kaba gewinnt Ausschreibung der Lufthansa AG und Fraport AG

Die dazu erforderlichen Sensorschleusen an den Zugängen zu den Sicherheitsbereichen und an den Flugsteigen wurden im Rahmen der bestehenden Systempartnerschaft von Lufthansa und Fraport ausgeschrieben. Nach umfangreichen Tests fiel die Entscheidung für Kaba. Kaba konnte sich mit neuer Technologie und einem überzeugenden Konzept gegenüber dem Mitbewerb durchsetzen.

Mit der neuen Generation der sogenannten „Self-Boarding-Gates“ wird das selbständige Einsteigen an den Flugsteigen weiter optimiert. Ziel ist es, den Einsteigeprozess insgesamt zu beschleunigen und für den Passagier angenehmer zu gestalten. Zunächst werden vier Sensorschleusen an den Lufthansa Gates A 26 und A 65 im Terminal 1 in Frankfurt installiert. Im Routine-Betrieb soll zunächst der Boardingprozess beobachtet werden, um eventuell weitere Anpassungen vornehmen zu können. Innerhalb der kommenden drei Jahre sollen mehr als 50 Lufthansa Flugsteige mit den neuen „Self-Boarding-Gates“ von Kaba ausgestattet werden.

An Flughäfen dürfen ausschließlich Personen mit gültigen Zutrittsberechtigungen in den sicherheitskontrollierten Bereich gelangen. Künftig wird der Prozess der Bordkartenkontrolle beim Übergang in den Sicherheitsbereich mit Unterstützung automatischer eGates durchgeführt. Die Lösung von Kaba basiert auf automatischen Sensorschleusen, die für die Bordkartenkontrolle mit 2D-Bordkartenscanner der Firma Desko, Display und Drucker ausgestattet sind. Für die Fraport AG werden die ersten eGates an der Boardkartenkontrolle im Terminal 2 installiert.

An der Bordkartenkontrolle und beim Self-Boarding – egal ob mit herkömmlicher oder elektronischer Bordkarte aus dem Internet oder dem Mobiltelefon – passiert der Fluggast eine spezielle Sensorschleuse. Dazu legt er seine Bordkarte auf den integrierten Scanner. Stimmen die relevanten Daten, gibt die Schleuse den Durchgang frei. Der Prozess dauert nur wenige Sekunden, der Passagierfluss bleibt konstant. Durch ihre einfache Handhabung und die automatisch öffnenden Türen ermöglichen die Gates den Passagieren so einen schnelleren und bequemeren Durchgang.

Die Lösung von Kaba im Bereich „Self-Boarding und Bordkartenkontrolle“ stößt auch bei anderen Flughäfen und Airlines auf großes Interesse.

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.kaba.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gewebe-Spalter

Mit dem TissueGrinder – einer automatisierten Miniatur-Mühle für empfindliches Zellgewebe – lassen sich lebende Zellen aus einer Gewebeprobe herauslösen. Die Technik wurde am Fraunhofer IPA entwickelt. Eine Ausgründung bringt jetzt…

Energie System 2050: Lösungen für die Energiewende

Als Beitrag zum globalen Klimaschutz muss Deutschland den Einsatz fossiler Energieträger rasch und umfassend minimieren und das Energiesystem entsprechend umbauen. Wie und mit welchen Mitteln das am besten gelingen kann,…

Forscher*innen entdecken neue Maiskrankheit

Der Schutz der Kulturpflanzen vor Schädlingen und Krankheiten ist eine essenzielle Voraussetzung für die sichere Versorgung mit Lebensmitteln. Etwa 95 Prozent der Lebensmittel stammen aus konventioneller Landwirtschaft, die zur Gesunderhaltung…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close