Erfolgreiches 8. GE X-ray Forum in der Metropolregion Hamburg

Ein gemeinsames Forschungsprojekt von TU Dresden, Volume Graphics und GE veranschaulichte anhand eines USB-Sticks, welche hochauflösenden CT Analysen mittlerweile mit neuester CT Hard- und Software möglich sind<br>

Mehr als 140 Anwender industrieller Röntgen- und CT-Systeme haben am 8. Internationalen X-ray Forum von GE Measurement & Control in Ahrensburg bei Hamburg teilgenommen. Die auf diesem Anwenderforum präsentierten Vorträge befassten sich mit den vielfältigen und immer weiter wachsenden Anwendungsbereichen der industriellen Radiographie und Computertomographie.

Technologiepräsentationen stellten die neuesten Entwicklungen der industriellen Röntgentechnik in 2D und 3D vor, einschließlich der Automatisierung von Computertomographie zur serienmäßigen Prozessüberwachung. Von den 17 vorgestellten Arbeiten befassten sich 14 mit praktischen industriellen und akademischen Anwendungen in Werkstoffkunde, Qualitätssicherung, 3D-Messtechnik, dem Automobil- und Luftfahrtsektor und der Prüfung elektronischer Komponenten. Dem Wunsch vieler Teilnehmer nach zusätzlichen praktischen Schulungen entsprechend umfasste das Begleitprogramm zusätzlich insgesamt 47 Hard- und Softwaretutorials und Workshops, in denen neue Features sowie ein noch effizienterer Systemeinsatz im Vordergrund standen.

Einen besonderen Höhepunkt stellte eine Führung durch das Ahrensburger GE Werk dar, in dem die breite Palette der dort produzierten Röntgensysteme von mobilen Röntgenröhren über Röntgen-Diffraktions-Systeme bis hin zur extrem schnellen speed|scan Helix CT vorgestellt wurde.

„Wieder einmal bin ich begeistert von den positiven Reaktionen, die wir auf unser jährliches X-ray Forum erhalten haben“, kommentierte Juan-Mario Gomez, Leiter des Röntgengeschäftsbereiches von GE Measurement & Control. „Es ist faszinierend, von Jahr zu Jahr die Ausdehnung der Röntgen-Anwendungsbereiche in immer neue industrielle und wissenschaftliche Anwendungsgebiete zu sehen. Wir freuen uns, diese wichtige Diskussionsplattform für die Kunden und Entwickler unserer Röntgentechnologie zu bieten. Sie ermöglicht es, ihre Erfahrungen mit anderen Nutzern zu teilen und die Möglichkeiten und Herausforderungen in den verschiedenen Anwendungsfeldern zu erörtern“.

Über Measurement & Control
Measurement & Control ist ein führender Wegbereiter in der sensorbasierte Messung, zerstörungsfreien Prüfung und Zustandsüberwachung, der für viele Industriezweige, darunter Öl und Gas, Energieerzeugung, Transport, Metallerzeugung und -verarbeitung und Transport, tätig ist und wohldurchdachte, leistungsfähige und sichere Lösungen anbietet. Measurement & Control verfügt über 40 Werke in 25 Ländern und gehört zu GE Oil & Gas. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter www.ge-mcs.com
Über GE Germany
GE ist ein modernes Technologie-, Service- und Finanzunternehmen, das sich wichtigen globalen Herausforderungen stellt. GE entwickelt Innovationen in den Bereichen Energie, Gesundheitswesen, Transport und Infrastruktur. Mehr als 300.000 Mitarbeiter arbeiten in über 100 Ländern an zukunftsorientierten Lösungen für unsere Kunden. Weitere Informationen finden Sie unter www.ge.com/de.

In Deutschland ist GE an mehr als 70 Standorten mit rund 7.000 Mitarbeitern vertreten. Schwerpunkte sind grüne Technologien, Medizintechnik, Forschung und Entwicklung sowie Finanzdienstleistungen. GE gehört zu Deutschlands attraktivsten Arbeitgebern. Das Unternehmen ist „Top Arbeitgeber Ingenieure 2011“ und hat laut der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises mit ecomagination eine der drei nachhaltigsten Zukunftsstrategien in Deutschland.

Kontakt für Leseranfragen
GE Sensing & Inspection Technologies GmbH
phoenix|x-ray
Niels-Bohr-Str. 7
D-31515 Wunstorf
Tel.: +49 5031 172-0
phoenix-info@ge.com
www.ge-mcs.com/phoenix
Medienkontakt
Dr. Dirk Neuber
GE Sensing & Inspection Technologies GmbH
+49 5031 172-124
dirk.neuber@ge.com

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.ge-mcs.com/phoenix

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Genetisches Material in Taschen verpacken

Internationales Forscherteam entdeckt, wie der Zellkern aktive und inaktive DNA strukturiert. Alles Leben beginnt mit einer Zelle. Während der Entwicklung eines Organismus teilen sich die Zellen und spezialisieren sich, doch…

Schnüffeln für die Wissenschaft

Artenspürhunde liefern wichtige Daten für Forschung und Naturschutz Die Listen der bedrohten Tiere und Pflanzen der Erde werden immer länger. Doch um diesen Trend stoppen zu können, fehlt es immer…

Ausgestorbenes Atom lüftet Geheimnisse des Sonnensystems

Anhand des ausgestorbenen Atoms Niob-92 konnten ETH-Forscherinnen Ereignisse im frühen Sonnensystem genauer datieren als zuvor. Die Studie kommt auch zum Schluss, dass in der Geburtsumgebung unserer Sonne Supernova-Explosionen stattgefunden haben…

Partner & Förderer