Eichfähige Dehnungsmessstreifenklemme

Für Anforderungen mit Wägezellen oder Kraftsensoren kann jetzt die robuste und präzise eichfähige Dehnungsmessstreifen-Erfassungsklemme IB IL SGI 1/CAL der E/A-Produktlinie Inline Modular von Phoenix Contact eingesetzt werden.

Die von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig (PTB) zugelassene Klemme erfüllt nach den Normen EN 45501 und OIML R76 die EG-Bauartzulassung als elektronisches Auswertegerät zum Aufbau nichtselbsttätiger Waagen (NSW) der Handelsklasse III mit 3000 Teilungswerten sowie der Klasse Grobwaagen IV mit 1000 Teilungswerten.

Über eine netzwerkfähige serielle Schnittstelle können Erst- und Zweitanzeigen zum Anzeigen der Messwerte für Brutto/ Netto und Tara mit der Klemme verbunden werden. Die Klemme verfügt über einen Alibispeicher zur Speicherung von bis zu 65536 Messprotokollen inklusive Datum und Uhrzeit.

Nach den beiden Varianten mit sehr schnellen und sehr präzisen Dehnungsmessstreifen-Erfassungsklemmen bietet Phoenix Contact nun mit der eichfähigen Variante die weltweit erste mit FDT/DTM Technologie arbeitende Wägeelektronik an.

Ein spezifisches DTM ermöglicht dabei die einfache Inbetriebnahme, Datenverwaltung (z. B. der Messprotokolle) sowie die Justage bzw. Bedienung während der Eichung. Die Bediensoftware steht im Rahmen der Phoenix Contact FDT/DTM-Bibliothek (AX DTM LIB) kostenlos per Download zur Verfügung.

Phoenix Contact
Presse- und Offentlichkeitsarbeit
E. von der Weppen M.A.
e-mail: eweppen@phoenixcontact.com
Tel. (0 52 35) 3-41713 Fax 3-418 25

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close