Digitales Lernen und Trends in der DACH Region

Lernen 4.0? Digitalisierung in der Weiterbildung und beim Corporate Learning, das ist für viele Organisationen schon längst Alltag. Denn wenn etwas zu den langjährig festen Größen des digitalen Lernens in Unternehmen und Organisationen zählt, dann sind es Lernmanagementsysteme (LMS).

Aktuell erschienen ist dazu nun auch die Studie 2017 des eLearning Journales zum Thema Lernmanagementsysteme. Die time4you GmbH hat die Studie fachlich begleitet und unterstützt.

Bei der Erhebung wurden aktuelle Zahlen, Daten und Fakten von LMS im deutschsprachigen Raum erfasst und ausgewertet. Unter anderem wurde analysiert, wie verbreitet LMS im deutschsprachigen Raum sind.

Geringe Unterschiede scheint es bei der Verbreitung von LMS zwischen den verschiedenen Ländern zu geben. Denn in Unternehmen aus Deutschland kommen mit 71,3 Prozent und in Österreich mit 69,3 Prozent jeweils in rund 70 Prozent der Fälle ein LMS zum Einsatz. In der Schweiz sind es 80,8 Prozent.

Dass das digitale Training im Zentrum der Weiterbildungsorganisation angekommen ist und Bildungsprozesse zunehmend digital transformiert werden, zeigt die Frage nach der Nutzungshäufigkeit einzelner LMS-Funktionsbereiche. An erster Stelle steht bei den Antworten der Einsatz des LMS als Content-Plattform (88 Prozent), an zweiter Stelle jedoch bereits die Seminarverwaltung mit 67,7 Prozent, die die Administration sowohl digitaler Trainings als auch Präsenztrainings und Mischformen umfasst. Bei der Analyse wurde auch den Unterschieden zwischen Mittelstand und Großunternehmen nachgegangen.

Hintergrund LMS: Lernmanagementsysteme (LMS) sind die wohl wichtigste Infrastruktur zur Organisation von Lehr- und Lernvorgängen sowie zur Bereitstellung von Lernmaterialien. Zusammen mit Web Based Trainings sind diese auch heute regelmäßig ein Startpunkt, wenn Unternehmen oder Organisationen in das Thema Digitales Lernen einsteigen möchten.

Die komplette Studie kann auf der Zukunft Personal in Halle 3.2 (Stand B.14) und in Halle 2.2. (P.10) direkt angefragt werden.

Hier geht’s zum Download der Teilstudie.

Unternehmensprofil time4you GmbH

Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT® SERVER-Software. Unternehmen und Organisationen wie zum Beispiel Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom AG, Manor AG, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Landeshauptstadt Düsseldorf, Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT), Gothaer Versicherung, EnBW AG nutzen seit Jahren die Softwarelösungen und Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, Seminarverwaltung und Lernmanagementsysteme, internationale Projektarbeit, Corporate Learning und Social Media-Integration.

time4you ist Mitglied im BITKOM e.V. und der ZiP (Zukunftsinitiative Personal).

Informationen: http://www.time4you.de 

Ansprechpartner für Medien

Presseteam time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer