Siemens rüstet Eimerkettenbagger von Vattenfall mit getriebelosen Antrieben aus

Eimerkettenbagger, der im Tagebau Welzow eingesetzt wird.

Die Vattenfall Europe Mining AG fördert Braunkohle in den Tagebauen Jänschwalde, Cottbus-Nord, Welzow-Süd und Nochten. Voraussetzung für die sichere Versorgung der Braunkohlekraftwerke Jänschwalde, Schwarze Pumpe und Boxberg ist eine Jahresfördermenge von etwas 60 Millionen Tonnen Braunkohle. Eine Wiederaufnahme der Kohleförderung im Tagebau Reichwalde ab 2010 soll die langfristige stabile Versorgung der Lausitzer Braunkohlekraftwerke sicherstellen, insbesondere für das Braunkohlekraftwerk Boxberg, das eine Erweiterung durch einen zusätzlichen Kraftwerksblock erfährt.

Im Rahmen der Wiederinbetriebnahme des Tagebaus Reichwalde rüsten Siemens und FAM zwei Buckauer Eimerkettenbagger des Typs Es 3750 mit jeweils zwei getriebe-losen Antrieben für die Eimerkette aus. Diese haben langsam laufende Motoren, deren Drehzahl stufenlos über die Frequenz geregelt wird. Die Stromspeisung erfolgt über Direktumrichter. Gegenüber getriebebehafteten Antrieben mit Motoren hoher Drehzahl reduziert sich das auf die Eimerkette wirkende Massenträgheitsmoment deutlich. Dadurch wird die mechanische Belastung der Eimerkette reduziert und die Standzeit erhöht.

Der Auftrag umfasst die Konstruktion, die Lieferung sowie die Montage, die Inbetriebsetzung und den Probebetrieb der Antriebssysteme. Im Rahmen bestehender Serviceverträge wird Siemens über den Service-Stützpunkt für Vattenfall im Tagebau Nochten die Antriebssysteme nach der Übergabe weiter betreuen. Das Konsortium Siemens/FAM stattete bereits zwischen 1995 und 2000 zehn Magdeburger Eimerkettenbagger der Typen Es 3150 und Es 3750 in den Tagebauen von Vattenfall mit Direktantrieben aus. Die positiven Betriebserfahrungen trugen zu der erneuten Auftragsvergabe bei.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close