Lexus auf dem Genfer Automobilsalon 2006

02. März 2006

LS 460 – EUROPA-PREMIERE

Ende 2006 kommt die neue Luxuslimousine Lexus LS 460 auf den europäischen Markt. Die vierte Auflage des Flaggschiffs der Lexus Palette wird angetrieben von einem neu entwickelten 4,6-Liter-Motor, der mit 82,6 PS pro Liter Hubraum und fast 380 PS nicht nur ein enormes Leistungspotenzial bietet, sondern mit einem Durchschnittsverbrauch von 10,8 Litern pro 100 km (vorläufige Werte) auch zu den ökonomischsten V8-Triebwerken auf dem Markt zählt. Um das ganze Potential des neuen V8 auszunutzen, haben die Ingenieure ihn mit dem ersten Achtstufen-Automatikgetriebe der Welt kombiniert. Der neue LS wartet mit einer Reihe von bahnbrechenden neuen Entwicklungen auf, die auf dem Lexus Grundsatz der Gefahrenvermeidung durch Früherkennung fußen. Er setzt die Messlatte hinsichtlich antizipatorischer Sicherheit dank revolutionärer, höchst moderner Systeme ein gutes Stück höher. Diese Systeme schützen nicht nur die Insassen des LS, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer im Umfeld des Wagens. Gleich vier solcher Systeme feiern im LS 460 Weltpremiere: erstens das Advanced Obstacle Detection System (ein System zur Hinderniserkennung), zweitens den Emergency Steering Assist (ein Spurhalteassistent), drittens das Driver Monitoring System (ein Warnhinweissystem für den Fahrer) sowie viertens ein Pre Crash Safety System am Heck des Wagens.

GS 450h – DIE ERSTE LUXUSLIMOUSINE DER WELT MIT HYBRIDTECHNOLOGIE

Das leistungsstärkste Modell der GS Baureihe repräsentiert nicht nur die erste Hybrid-Luxuslimousine der Welt, sondern auch das erste Hybrid-Fahrzeug mit Frontmotor und Hinterradantrieb, der Konfiguration, die typisch ist für dynamisch-sportliche Limousinen. Der GS 450h bereichert ab dem Frühsommer 2006 die europäischen Märkte. Er wartet mit einem 3,5-Liter-V6- Benzinmotor und einem Hochleistungs-Elektromotor mit Permanentmagneten auf. Der neue Antrieb verleiht der Hybrid- Luxuslimousine eine Motorcharakteristik, die derjenigen eines konventionellen 4,5-Liter-V8-Motors in nichts nachsteht. Die Gesamtleistung des GS liegt bei über 250 kW (340 PS), er beschleunigt nachdrücklich und absolut ruckfrei in weniger als 6,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h.

Dieser Text stellt nur einen Ausschnitt des vollständigen Textes dar. Den kompletten Text können Sie können Sie sehen unter www.lexus-edia.de/repository/documents/8/7178_e6ebeb477f4ba270838d3bf6efd4c050.pdf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close