Lexus GS 450h: Der sparsame Sportler

28. September 2005

Kraftvoller Hybrid erstmals im Verbindung mit Heckantrieb

Mit dem Lexus GS 450h setzt die japanische Premium-Marke ihre mit dem RX 400h eingeleitete Hybrid-Offensive konsequent fort. Erstmals wird diese moderne Technologie hier jedoch bei einem Fahrzeug mit Heckantrieb umgesetzt. Der GS 450h steht ab Frühjahr 2006 bei den deutschen Lexus Händlern.

Mit 250 kW/340 PS wird der GS 450h dann der kräftigste Hybrid auf dem Markt sein. Seine Leistung resultiert aus einem 210 kW/286 PS starken V6-Benziner mit 3,5 Litern Hubraum und Benzindirekteinspritzung kombiniert mit einem 140 kW/190 PS Elektromotor. Der GS 450h verbindet so die Fahrleistungen eines Sportwagens mit V8-Motor – der Spurt von 0 auf 100 km/h wird in unter sechs Sekunden erledigt – mit dem Verbrauch eines 2,0-Liter Vierzylinders.

Für den GS 450h hat Lexus einen völlig neuen Hybridantrieb mit Frontmotor und Hinterradantrieb entwickelt, der in seinen Grundzügen ähnlich funktioniert wie der Hybrid Synergie Drive des RX 400h. Das System umfasst neben dem Verbrennungsmotor die elektronische Steuerung für das Energie-Management, eine Nickel-Metall-Hydrid-Hochleistungsbatterie sowie die Antriebseinheit, die in einem kompakten, leichten Gehäuse den Elektromotor, den Generator, die Leistungsverzweigung und eine zweistufige Untersetzung für den Elektromotor umfasst. Die Leistungsverzweigung verteilt bedarfsgerecht die Leistung von Verbrennungsmotor, Elektromotor und Generator mittels eines doppelt untersetzten Planetengetriebes.

Bei niedrigen Geschwindigkeiten wird so das Drehmoment gesteigert, um das Beschleunigungsvermögen des Fahrzeugs zu erhöhen. Bei höheren Geschwindigkeiten wird dagegen das Geräuschniveau minimiert und der Kraftstoffverbrauch nochmals gesenkt.

Der GS 450h erfüllt selbstverständlich die Euro IV-Abgasnorm und wird in den USA als SULEV (Super Ultra Low Emisison Vehicle) eingestuft. Mit weniger als 195 g/km liegt der neue Lexus beim CO2-Ausstoß weit unter den Werten ähnlich motorisierter Premium-Limousinen.

Weitere Informationen unter: www.toyota.de und www.lexus.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close