Allianz zwischen Toyota Motor Corporation und Fuji Heavy Industries

5. Oktober 2005

Synergien in F & E sowie Produktion werden geprüft

Die Toyota Motor Corporation (TMC) und Fuji Heavy Industries LTD. (FHI) haben heute bekannt gegeben, dass man die Synergieeffekte aus einer geschäftlichen Zusammenarbeit prüfen werde. Zu diesem Zweck wurde ein „Memorandum of Understanding“ unterzeichnet. In der angestrebten Zusammenarbeit wollen die beiden Unternehmen gegenseitig ihre Management-Ressourcen auf den Gebieten der Forschung und Entwicklung sowie der Produktion nutzen, sowie zur technologischen Entwicklung des jeweils anderen beitragen. Die beiden Unternehmen wollen einen gemeinsamen Steuerungsausschuss gründen und haben sich zum Ziel gesetzt, so schnell wie möglich zu einer Vereinbarung über konkrete gemeinsame Pläne zu kommen.

TMC und FHI haben 2003 erstmals Geschäftsbeziehungen aufgenommen, als FHI das Toyota Netzinformationssystem „G-BOOK“ als „Subaru G-BOOK“ in den Fahrzeugen der Marke Subaru auf dem japanischen Markt einführte. TMC und FHI sind übereingekommen, dass in einer Zeit weltweit wachsenden Wettbewerbs eine engere Geschäftsbeziehung für beide Parteien vorteilhaft wäre, in der die Unabhängigkeit des Managements auf beiden Seiten respektiert wird.

Zum weiteren Ausbau der Beziehungen mit FHI hat TMC heute beschlossen, FHI-Anteile zu erwerben:

Partei, von der die Anteile erworben werden: eine kanadische Tochter von General Motors
Anzahl der von TMC erworbenen Aktien: 68 Millionen Aktien
Prozentsatz der TMC-Beteiligung: 8,7 Prozent der von FHI ausgegebenen Aktien
Tag der Umsetzung: 12. Oktober 2005

Weitere Informationen unter: www.toyota.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close