Heidelberg: Nachhaltigkeitsbericht 2005 veröffentlicht

09. August 2005

Zehn-Jahres-Grafiken mit den Unternehmenskennzahlen der Bereiche Ökonomie, Ökologie und Soziales im Internet

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) hat Ende Juli ihren Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2004/2005 mit einem neuen Konzept veröffentlicht. Auf 18 Seiten vermittelt der weltweit führende Lösungsanbieter für die Printmedien-Industrie im Magazinstil eine Mischung zu Themen aus den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales.

Ökonomisch hat die Heidelberg Gruppe mit einem Jahresüberschuss von 61 Millionen Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr die Ertragswende geschafft. "Die Zahlen belegen, dass die Neuausrichtung der Heidelberg Gruppe erfolgreich war", sagte Bernhard Schreier, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. "Die Konzentration auf das Geschäftsfeld Bogenoffset und die mit ihm verzahnten Prozesse von der Druck-Dateneingabe bis zum fertigen Druckerzeugnis haben das Unternehmen wieder auf einen klaren Kurs geführt."

Im neuen Bericht stehen die Einschätzung der künftigen Entwicklung der Printmedien-Industrie, internationale Kundenbeispiele über die Bedeutung einer umweltgerechten Printproduktion wie auch zwei Features über internationale Sozialprojekte im Vordergrund. Die Publikation dient als Grundlage für den offenen und kritischen Dialog mit Anspruchsgruppen über Fragen der Nachhaltigkeit bei Heidelberg und zeigt, wie Heidelberg Anspruch und Möglichkeiten im Sinne von Nachhaltigkeit berücksichtigt und ausbalanciert.

Der aktuelle Datenteil mit allen notwendigen Kennzahlen und Standortinformationen kann erstmals nur im Internet abgerufen werden. So befinden sich die Zehn-Jahres-Grafiken mit den Unternehmenskennzahlen der Bereiche Ökonomie, Ökologie und Soziales im Internet unter Nachhaltigkeitsbericht 2004/2005.

Umweltdaten, Ansprechpartner und allgemeine Informationen über die Produktions- und Entwicklungsstandorte des Unternehmens stehen im Netz unter Standortdaten bereit.

Der neue Nachhaltigkeitsbericht kann unter environment@heidelberg.com oder unter der Faxnummer +49 (0)6221 92 50 69 bestellt werden

Weitere Informationen: www.heidelberg.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….