Peugeot 307 – Diesel-Temperament zum attraktiven Preis des Benziners

18. Februar 2005

  • Aktion für Serien- und Sondermodelle von 307 und 307 Break/SW
  • Lukrativer Kundenvorteil von bis zu 1.950 Euro
  • Sondereditionen mit Benzinmotor ebenfalls mit Kundenvorteil

Der Peugeot 307 gewinnt ab sofort weiter an Anziehungskraft. Bis Ende März kosten die Dieselmodelle des beliebtesten Importautos der Kompaktklasse in Deutschland in allen Ausstattungsversionen genauso viel wie die gleich stark motorisierten Benziner. Die einheitliche Preisgestaltung in den einzelnen Ausstattungsstufen gilt für alle Serienmodelle von 307-Limousine, 307 Break und 307 SW und sämtliche Sondereditionen: Auch 307 und 307 SW Quiksilver, 307 SW NAVTECH ON BOARD sowie 307 SW Roland Garros überzeugen daher ab sofort mit einem noch besseren Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Kundenvorteil während der bis Ende März dauernden „Nichtraucher-Wochen“ beträgt bei den Serienmodellen und bei den Sondereditionen 1.750 Euro für die Dieselversionen mit 80 kW (109 PS) und 1.950 Euro für jene mit 66 kW (90 PS) und 100 kW (136 PS). Im Rahmen der „Nichtraucher-Wochen“ macht auch die Peugeot-Werbekampagne zum „Club der Nichtraucher“ nochmals auf die Vorteile des von der Löwenmarke entwickelten Rußpartikelfiltersystems FAP aufmerksam, das Dieselabgase vollständig von Rußpartikeln befreit. Das FAP-System kommt bei Peugeot derzeit bei insgesamt 54 Versionen in 11 Modellvarianten zum Einsatz. Und das immer serienmäßig und ohne Aufpreis für den Kunden.

Größtmögliche Transparenz und verlockende Kundenvorteile

Zwei Preisbeispiele: Die günstigste Version des 307 mit serienmäßigem Rußpartikelfilter, der dreitürige 307 Grand Filou Cool HDi FAP 110 (80 kW/109 PS) kostet bis Ende März 16.350 Euro, genauso viel wie die Benzinversion 307 Grand Filou Cool 110 mit 80 kW (109 PS). Kundenvorteil: 1.750 Euro. Das Sondermodell 307 SW Roland Garros HDi FAP 135 steht ab sofort ab 24.850 Euro zur Verfügung. Preisvorteil bis Ende März: 1.950 Euro.

Auch Kunden, die ein Benzin-Triebwerk bevorzugen, kommen ab sofort bis Ende März beim 307 und 307 SW in den Genuss zusätzlicher Preisvorteile: Bei den Sondereditionen 307 und 307 SW Quiksilver, 307 SW NAVTECH ON BOARD sowie 307 SW Roland Garros beträgt der Kundenvorteil für die Versionen mit Ottomotor 1.300 Euro.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close