CA Asset Management optimiert sein weltweites Portfoliomanagement mit ILOG Software

ILOG verbessert Referenzdaten-Management und Compliance-Monitoring

Crédit Agricole Asset Management (CA Asset Management) hat jetzt ILOG JRules und ILOG CPLEX implementiert, um Investment-Empfehlungen für seine Kunden zu optimieren. ILOG JRules ist das Hauptprodukt des Business Rule Management Systems und ILOG CPLEX ist die Optimierungskomponente von ILOG. CA Asset Management setzt ILOG CPLEX und ILOG JRules kombiniert ein. Dadurch werden Entscheidungsfindungen erleichert und die Qualität in der Investmentberatung erhöht. Das wiederum verbessert den Kundenservice und sorgt für einen Wettbewerbsvorsprung.

Mit ILOG JRules stellen die Portfolio-Manager bei CA Asset Management sicher, dass eingehende Informationen aus unterschiedlichen Quellen mit den eigenen Standards und Vorschriften für Datenqualität übereinstimmen. Außerdem erhöht ILOG JRules die Flexibilität der Portfolio-Manager. Mit dem Business Rule Management System werden Daten für Zusammenschlüsse und Akquisitionen, Änderungen in Bestandswerten und andere kritische Informationen in Echtzeit überwacht und im Referenzdaten-Management-System von CA Asset Management aktualisiert.

Mit ILOG JRules werden darüber hinaus die Service-Levels der Marktdaten-Lieferanten kontrolliert. CA Asset Management kann durch ILOG JRules genau feststellen, ob die Qualität der gelieferten Daten den vertraglich vereinbarten Standards entspricht.

„Weil sich der Markt dynamisch verändert, haben wir ein hochentwickeltes Business Rule Management System gesucht, mit dem wir große Datenvolumen überwachen und unser Referenzdaten-System in Echtzeit aktualisieren können. So können wir unsere Ziele im Straight Through Processing (STP) erreichen, Prozesse rationalisieren und unsere Effizienz steigern“, meint David Bellaïche, IT Project Director bei CA Asset Management. „Mit ILOG JRules haben wir ein zentrales Referenzdaten-System, dessen Informationen in einer Vielzahl von Applikationen genutzt werden. Die Entscheidung fiel auf ILOG JRules, weil es durch seine Business Action Language die Anpassbarkeit an die eigene Geschäftssprache ermöglicht. Somit können Business Rules nun auch von den Fachabteilungen selbst ganz unkompliziert verwaltet werden.“

Nachdem die Daten durch ILOG JRules qualifiziert wurden, werden sie an eine komplementäre Applikation weitergeleitet, die auf ILOGs Optimierungstechnologie beruht. Mit ILOG CPLEX bestimmt CA Asset Management auf der Basis vordefinierter Investitionsvorgaben oder Richtwerte die optimale Zusammensetzung eines Portfolios. So werden steuergünstige Portfolios geschaffen, die gleichzeitig Investitionsziele und Risikoprofile der Kunden berücksichtigen. Mit ILOG CPLEX werden Fehlerquoten reduziert. Vorgaben können sehr genau in ein maßgeschneidertes Portfolio umgesetzt werden, sodass die Berater äußerst hochwertige Investmentempfehlungen aussprechen können. Die Kundenbetreuer können mit der Software individuelle Kundenwünsche zum Beispiel hinsichtlich der Portfolio-Struktur oder anderer Richtlinien automatisch berücksichtigen. So werden die Angebote von CA Asset Management individuell auf sie zugeschnitten.

ILOG JRules und ILOG CPLEX

ILOG hat seine Produkte kontinuierlich weiterentwickelt, um aus ILOG JRules das führende System für Business Rule Management zu machen. Im zweiten Jahr hintereinander wurde ILOG im Gartner Magic Quadrant dem Führungsquadranten für Business Rule Engines zugeordnet. ILOGs Business Rule Management System (BRMS) bietet einen Wettbewerbsvorteil für viele strategische Unternehmensanwendungen. Compliance-Lösungen, die durch ILOG JRules unterstützt werden, beobachten große Datenvolumen in Echtzeit, sodass fehlerhafte oder betrügerische Informationen sofort entdeckt und gemeldet werden können. ILOG JRules unterstützt auch das effektive Management von Tausenden von komplexen und dynamischen Regeln in Geschäftsprozessen und erhöht so die Flexibität des Unternehmens. Unter den Anwendern von ILOG JRules sind viele führende Investmentbanken, Kapitalanlage- und Fondsgesellschaften, die zu den GLOBAL 500-Unternehmen gehören.

Auch ILOG CPLEX wird bei vielen Investmentgesellschaften für die Strukturierung und den Ausgleich von Portfolios eingesetzt. Mit dem Optimierungssystem lassen sich Investitionsziele und Risikotoleranz der Kunden genau berücksichtigen, Anlagen in Kaufaufträgen mit ähnlichen Anlagen in Verkaufsaufträgen für das Trade Crossing abgleichen und Sachleistungen maximieren.

Über ILOG

ILOG (NASDAQ: ILOG; Euronext SICOVAM: 006673) ist weltweit führender Anbieter von Softwarekomponenten. Seit zehn Jahren unterstützen die innovativen Enterprise-Class-Software-Komponenten und Services Unternehmen dabei, ihre Geschäftsmodelle flexibler und effizienter zu gestalten. Mehr als 1.000 internationale Unternehmen und mehr als 300 führende Softwareanbieter verlassen sich auf die Business-Rules-, Optimierungs- und Visualisierungstechnologien von ILOG, um einen deutlichen Return-on-Investment zu erzielen, marktführende Produkte und Dienste zu entwickeln, und ihre Wettbewerbsvorteile auszubauen.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close