Peugeot 307 CC – "Auto der Vernunft 2004" in der Kategorie "Coupés/Cabrios"

  • Auszeichnung für erstes viersitziges Cabrio mit Metall-Klappdach
  • Vom eleganten Coupé zum charmanten Cabriolet in 25 Sekunden
  • Vier Sterne bei EuroNCAP-Crashtest und attraktiver Preis

Mehr als eine Million Leser des Verbrauchermagazins „Guter Rat“ haben den Peugeot 307 CC zum „Auto der Vernunft 2004“ in der Sparte „Coupés/Cabrios“ gekürt. Damit würdigten die Leser das einzigartige Gesamtkonzept des faszinierenden Verwandlungskünstlers: Bei schlechtem Wetter überzeugt er als formvollendetes Coupé, bei Sonnenschein verwandelt er sich auf Knopfdruck binnen 25 Sekunden in ein komfortables Cabriolet mit vier vollwertigen Sitzplätzen. „Der preisattraktive Peugeot 307 mit klappbarem Blechdach zeigt, dass ganzjahrestaugliche Cabrios durchaus eine vernünftige Investition sein können“, heißt es in der aktuellen Ausgabe von „Guter Rat“ (16.2.2004) zur Vorstellung der Sieger.

Zum „Auto der Vernunft“ ist der Peugeot 307 CC aber nicht nur wegen seines ausgeklügelten Konzepts gewählt worden. Zusätzlich bietet er Insassenschutz auf höchstem Niveau, was er beim EuroNCAP-Crashtest eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat: Mit vier Sternen erreichte der Cabrio-Star ein ausgezeichnetes Ergebnis.

Coupé-Cabriolet mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis

Darüber hinaus überzeugte der Trendsetter die Leser mit seinem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. So kostet die Basisversion 307 CC 135 (100 kW/136 PS) ab 24.500 Euro. Für den im Oktober 2003 eingeführten 307 CC liegen Peugeot in Deutschland bereits über 5.400 Bestellungen vor.

Die Preisverleihung findet am 26. März im Meilenwerk in Berlin statt. Auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig vom 17. bis 25. April avanciert der 307 CC sicherlich ebenfalls zu einem der Messestars.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen