Recruiting-Workshop für Ingenieure vom 13. bis 15. Juni

Bei dieser Recruiting-Veranstaltung der internationalen Strategieberatung bearbeiten die Teilnehmer den Auftrag eines Roland Berger Klienten: Ein weltweit agierender Chemiekonzern fordert eine strategische Antwort auf Klimawandel, demografischen Wandel und Urbanisierung.

start.ing2008 richtet sich an Universitätsstudenten ab dem vierten Semester, Absolventen und Doktoranden technischer Fachrichtungen sowie an Professionals mit bis zu zwei Jahren Berufserfahrung und ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund. Der Workshop findet vom 13. bis 15. Juni 2008 in München statt.

Interessenten können sich bis 25. Mai 2008 unter www.starting.rolandberger.com bewerben.

In der Strategieberatung stehen die Zeichen weiterhin auf Wachstum. Selten waren die Karrierechancen für Ingenieure, die sich für wirtschaftliche Fragen begeistern, besser als heute. Bis zu 50 Absolventen technischer Fachrichtungen sucht Roland Berger Strategy Consultants 2008 allein in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Zum vierten Mal veranstaltet die internationale Strategieberatung einen Recruiting-Workshop für Ingenieure. Wer die Projektarbeit von Beratern aus nächster Nähe kennenlernen möchte und Interesse an komplexen unternehmerischen Aufgaben mitbringt, ist bei start.ing2008 genau richtig.

Wie muss ein internationaler Chemiekonzern auf globale Herausforderungen wie Klimawandel, Urbanisierung und demografischer Wandel reagieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Teilnehmer von start.ing2008 und entwickeln mit Hilfe erfahrener Berater Lösungsstrategien. Abschließend gilt es, die Ergebnisse wie in einer Vorstandssitzung zu präsentieren und so den Klienten vom jeweiligen Konzept zu überzeugen.

Bei der Projektarbeit können sich die Teilnehmer mit den Methoden der Strategieberatung vertraut machen und herausfinden, ob sie am Beruf Unternehmensberater Interesse haben. Während des Recruiting-Workshops lernen die Studenten zudem den Hauptsitz von Roland Berger in München kennen und werfen einen Blick hinter die Kulissen der Strategieberatung. Während des abwechslungsreichen Freizeitprogramms können sie Kontakt zu Roland Berger Mitarbeitern knüpfen und sich über ihre persönlichen Karriereperspektiven informieren.

start.ing2008 richtet sich an Studierende technischer Fachrichtungen ab dem vierten Semester, Absolventen, Doktoranden und Professionals aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Erwartet werden hervorragende Studienleistungen sowie Praxiserfahrungen, idealerweise mit Wirtschaftsbezug. Wer sich bei start.ing2008 empfiehlt, hat gute Aussichten auf eine Karriere bei Roland Berger.

Weitere Informationen zu start.ing2008 sowie das Bewerbungsformular finden Sie im Internet unter www.starting.rolandberger.com . Ansprechpartnerin für Bewerberinnen und Bewerber ist Annett Breitschaft, Tel.: +49-89-9230-9728.

Roland Berger Strategy Consultants, 1967 gegründet, ist eine der weltweit führenden Strategieberatungen. Mit 35 Büros in 24 Ländern ist das Unternehmen erfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. 2.000 Mitarbeiter haben im Jahr 2007 einen Honorarumsatz von über 600 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Strategieberatung ist eine unabhängige Partnerschaft im ausschließlichen Eigentum von rund 160 Partnern.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close