Gepäckförderanlage von Siemens am Flughafen Peking läuft erfolgreich unter Volllast

Der Betrieb startete in zwei Abschnitten. Am 29. Februar lief die Anlage mit einer 10-prozentigen Auslastung an. Seit dem 26. März 2008 läuft die Anlage zu 100 Prozent. Mehr als 90.000 Passagiere werden täglich betreut.

Mit dem neuen Terminal 3 wird die Kapazität von derzeit 30 auf 66,5 Millionen Passagiere mehr als verdoppelt und der Flughafen Peking zu einem internationalen Drehkreuz ausgebaut. Taking into consideration the growth factor over the last 3 years, Beijing’s airport facilities will manage nearly 100 million passengers in 2012. In view of this rapid increase in passengers, BCIA already started the construction of a new international satellite D of terminal T3 in 2007 for 4,5 million passengers and are planning the construction of a new airport in the south of Beijing for 2012.

330 Check-in-Schalter werden an ein Hochgeschwindigkeits-Behälterfördersystem mit rund 68 Kilometern Gesamtlänge angebunden. Für den Fluggast unsichtbar arbeitet die Gepäckförderanlage über mehrere Ebenen innerhalb des Flughafens. Durch einen 2,2 Kilometer langen Tunnel wird das Gepäck mit einer Geschwindigkeit von 36 Stundenkilometern von den Check-in-Schaltern im Terminal T3A zu den Verlade-Karussells des internationalen Terminals T3B transportiert. Die Anlage besteht aus einer Kombination von Hochgeschwindigkeits-Behälterfördertechnik (Tray), Gurtförderern und Kippschalen-Sortern (Tilt-tray), gesteuert über einen komplexen Materialflussrechner. Das Siemens-Gepäckfördersystem beschleunigt die Passagierabfertigung für Abflug, Ankunft und Anschlussflüge und ermöglicht kürzeste Mindestumsteigezeiten (Minimum Connecting Time – MCT). Insgesamt benötigt die Anlage weniger als 25 Minuten, um ein Gepäckstück von einem geparkten Flugzeug zum anderen Flugzeug zu befördern.

Im Baggage Handling System (BHS) sind mehr als 9.000 Siemens-Motoren verbaut, gesteuert über 109 Simatic S7 PLCs. Die Trays sind mit RFID-Tags versehen. Siemens hat die Anlage innerhalb von drei Jahren vom Design bis zur Inbetriebnahme betreut. Das Gepäckfördersystem des Flughafens Peking trägt entscheidend dazu bei, rund um die Uhr schnelle und problemlose Abläufe zu gewährleisten. Siemens stellt sicher, dass alle Komponenten – von der zuverlässigen Fördertechnik bis zur sorgfältig abgestimmten Antriebstechnik und IT-Software – perfekt zusammenspielen, um die erforderliche Durchlaufleistung zu erreichen. Der Auftragswert lag bei rund 170 Millionen Euro.

Eine der größten Herausforderungen war der extrem enge Zeitplan. Normalerweise benötigen Flughafenprojekte dieser Größenordnung rund fünf Jahre.

Weitere Informationen zu Airport Logistics von Siemens unter: http://www.siemens.com/airport-logistics

Siemens AG
Corporate Communications
and Government Affairs
Media Relations
80200 München

Ansprechpartner für Medien

Weitere Informationen:

http://www.siemens.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen