Baufritz-Chefin erhält Bayerischen Verdienstorden

Im beeindruckenden Ambiente des Antiquariums der Residenz München, ehrte Ministerpräsident Horst Seehofer in feierlichem Rahmen, 38 Männer und Frauen sämtlicher Bevölkerungsschichten – unter ihnen die Erkheimer Unternehmerin Dagmar Fritz-Kramer – für ihren herausragenden Einsatz und das außerordentliche Engagement für das Gemeinwesen im Freistaat Bayern.

München, 14. Oktober 2015: Der Bayerische Verdienstorden ist ein Zeichen der ehrenden und dankbaren Anerkennung, um die besonderen Verdienste für den Freistaat und das Volk Bayerns. Der Orden wurde 1957 durch ein Gesetz des Bayerischen Landtages geschaffen und wird seither einmal im Jahr durch den Ministerpräsident überreicht. Die Gesamtzahl der lebenden Ordensträger ist auf 2000 begrenzt.

Im Rahmen einer Feierstunde ehrte Ministerpräsident Horst Seehofer am Mittwoch 19 Männer und Frauen, für ihre herausragenden Verdienste um den Freistaat Bayern sowie um das Bayerische Volk. „Diese 38 Persönlichkeiten haben unsere Heimat entscheidend mitgestaltet und geprägt. Sie gehören zum starken Herz unseres Landes“, so Seehofer.

Auch Dagmar Fritz-Kramer, die Firmenchefin des Erkheimer Holzbau-Experten Baufritz, gehört nun zu diesem Kreis der stolzen Ordensträger. Die Unternehmerin und Ökohaus-Pionierin geht mit ihrer modernen Hausbau-Firma eigene Wege.

Der Grundstein dafür wurde schon in den 80er Jahren gelegt, als Seniorchef Hubert Fritz, das gesamte Firmenkonzept in eine streng ökologische Laufbahn lenkte. Auch Fritz-Kramer folgt dem Weg einer nachhaltigen und vor allem gesunden Bauweise. Ein beachtliches Firmenwachstum, stetig steigende Beschäftigungs- und Umsatzzahlen (67,5 Mio. in 2014) sowie 200 individuell gefertigte Design-Holzhäuser pro Jahr geben ihr Recht.

In Erkheim hat man sich die Philosophie „Gut für Mensch und Natur“ zum Credo gemacht. Demnach werden keinerlei schädliche Materialien verwendet und man achtet ebenso auf eine umweltschonende Beschaffung sowie eine rückstandslose Entsorgung der Baustoffe. Dabei soll den Kunden-Familien ein rundum gesundes Heim geschaffen werden. Aber eben auch auf die Gesundheit und sozialen Belange der rund 300 Mitarbeiter wird in besonderem Maße geachet. So wurde bereits 2006 beispielsweise eine firmeneigene, für Mitarbeiter kostenfreie, KiTa gegründet.

„Trotz unserer herrlichen Heimat stehen wir vor der Herausforderung, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und diese zu halten“, sagt Dagmar Fritz-Kramer. Ein Durchschnittsalter von 35 Jahren, eine Frauenquote von 30% und die beeindruckende Fluktuationsrate von 1,5% sind Beweis genug, dass die Baufritz-Mitarbeiter rundum zufrieden sind.

„Es ist mir ein großes Anliegen, diese Zufriedenheit und Dankbarkeit weiterzugeben“, fährt Fritz-Kramer fort. Deshalb unterstützt sie mit Baufritz schon seit vielen Jahre immer wieder soziale Projekte wie die „Archegemeinschaft“, einer Werkstätte für körperlich und geistig benachteiligte Menschen in Slowenien, oder die Unterallgäuer Werkstätten Memmingen und Mindelheim.

Unter anderem aus diesen Gründen erhält Dagmar Fritz-Kramer, im Rahmen einer feierlichen Verleihung, den Bayerischen Verdienstorden aus den Händen von Ministerpräsident Horst Seehofer. „Das liebenswerte Bayern, das wir kennen, lebt von den Menschen, die sich Tag für Tag leidenschaftlich für unser Land engagieren“, betont er. Beeindruckt und auch ein bisschen stolz lässt die Allgäuer Unternehmerin die Verleihung Revue passieren: „Vor allem wenn man sieht, welche Persönlichkeiten heute ausgezeichnet wurden, ist das für mich eine ganz besonders große Ehre!“.

www.baufritz.de

Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896
Alpenweg 25, D-87746 Erkheim

Lily Abaigar
Marketing
Tel. +49 (0) 8336 – 900-217, Fax +49 (0) 8336 – 900-222
Lily.Abaigar@baufritz.de

Interview mit Dagmar Fritz-Kramer und Mitschnitt der Ordens-Übergabe:
https://www.youtube.com/watch?v=qNQRRXtMV24

Informationen zur Verleihung und den weiteren Ordensträgern findet man hier:
http://www.bayern.de/terminhinweis-ministerpraesident-seehofer-verleiht-bayerischen-verdienstorden-an-38-persoenlichkeiten-seehofer-besondere-ehre-fuer-herausragendes-engagement-ordenstraeger-stehen-fuer-zu/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Pflanzen in Not – neue Hoffnung im Kampf gegen Pilzbefall

Pathogene Pilze können schwerwiegende Pflanzenkrankheiten verursachen. Damit gefährden sie entscheidend die globale Ernährungssicherheit und Pflanzenökologie. Prof. Dr. Gert Bange vom Zentrum für synthetische Mikrobiologie und dem Fachbereich Chemie der Philipps-Universität…

Verlässliche Umgebungswahrnehmung für Landmaschinen

DFKI startet mit AI-TEST-FIELD weiteres Agrar-Projekt. Intelligente Assistenzsysteme und hochautomatisierte Maschinen können die Effizienz und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft steigern. Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) arbeitet in einem…

Mit Nanopartikeln gegen gefährliche Bakterien

Multiresistente Krankheitserreger sind ein gravierendes und zunehmendes Problem in der modernen Medizin. Wo Antibiotika wirkungslos bleiben, können diese Bakterien lebensgefährliche Infektionen verursachen. Forschende der Empa und der ETH Zürich haben…

Partner & Förderer