WM-Studie

WM-Studie der Universität Hohenheim: „Weltmeistertitel bringt uns Deutsche nach vorne“

Deutschland im Siegestaumel – die Freude über den vierten WM-Titel im Fußball vereint das ganze Land. Doch zu Spaß, Anerkennung und Respekt für die sportliche…

WM-Studie der Universität Hohenheim: Deutsche Fußballer stehen für Disziplin und Selbstbewusstsein

Die deutsche Nationalmannschaft genießt in ihrer Heimat nach wie vor ein gutes Image. Das DFB-Team gilt als besonders diszipliniert und selbstbewusst. Sorgen…

WM-Studie der Universität Hohenheim: Interesse der Deutschen an der WM 2014 ungebrochen groß

Die Deutschen sind auch bei dieser Weltmeisterschaft im Fußballfieber: Mehr als zwei Drittel wollen so viele Spiele wie möglich sehen. So das Ergebnis einer…

Heimisches Sofa statt Public Viewing: Studie untersucht, wie sich Deutschland auf die WM vorbereitet

Nur noch eine Woche bis zum WM-Start: die Ladenregale sind prall gefüllt mit Fanartikeln. Doch die Kauflaune der Deutschen ist deutlich geringer als 2006, so…

Sollte Ballack wirklich für Reiseanbieter werben?

WM-Studie 2010 der Universität Hohenheim: Bekanntheit der Kicker allein reicht nicht aus; Werbeträger muss für das Produkt geeignet seinGegensätze ziehen sich…

WM-Studie als Beleg der Medienmacht

Einfluss auf Meinung des Publikums nachgewiesen Dass die Medien unsere Interessen und Meinungen lenken oder zumindest beeinflussen, wurde nun in einer Studie der Uni Bochum belegt. Die Kommunikationsforscher haben am Beispiel der diesjährigen Fussball-WM untersucht, inwieweit die Medien die Meinungen und Themen, über die in der Öffentlichkeit gesprochen wird, bestimmen. Im Rahmen dieser Studie wurden 500 Personen zu jeweils verschiedenen Zeitpunkten insgesamt acht Mal befragt.