Sportmediziner

Dickmacher Einschulung

Wissenschaftler um den Mainzer Sportmediziner Perikles Simon gehen anhand neuer Analysen davon aus, dass unsere Kinder kurz nach ihrer Einschulung dick werden….

Saar-Uni-Sportmedizin führt im AH-Fußball erste von FIFA und DFB gemeinsam finanzierte Studie durch

Nun gehen die Sportmediziner um Professor Tim Meyer, der gleichzeitig der Mannschaftsarzt der Fußball-Nationalelf ist, in einer Folgestudie der Frage nach, ob…

Auf der Suche nach dem perfekten Training

Doch das Verfahren kann nicht erklären, warum manche Sportler auf einen Trainingsreiz ansprechen und andere nicht. Um Trainingseinheiten noch individueller…

Fußball macht übergewichtige Kinder fit

Das ist das Ergebnis einer Studie, die Wissenschaftler des Instituts für Sport- und Präventivmedizin der Saar-Uni zusammen mit der Universität Paderborn und…

Fit durch Wii und Co? Sportmediziner untersuchen den Trainingsreiz interaktiver Videospielkonsolen

Selbst eine Software zum Kalorienzählen fehlt nicht im Angebot. Diese Werbung suggeriert: Mit interaktiven Videospielkonsolen lässt sich körperliche Fitness…

Verletzte Fußball-Spieler kosten Bundesliga-Vereine viel Geld

Jeder Bundesliga-Verein muss im Schnitt pro Saison auf drei Spieler komplett verzichten. Schuld sind Verletzungen. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie…

Sportmediziner: Training darf anstrengend sein

„Machen Sie ruhig langsam.“ „Bloß nicht zu hoch belasten, damit Sie nicht zu sehr aus der Puste kommen“…. – Solche Ratschläge mögen so manchem zwar angenehm sein; beim körperlich gesunden Sportler ist für einen optimalen Trainingseffekt die ruhige Art jedoch nicht zwangsläufig die beste. Selbst ein so genanntes „Fettstoffwechseltraining“ sollte nicht unbedingt ausschließlich mit niedrigen Belastungen erfolgen. Dies haben Saarbrücker Sportmediziner jetzt anhand mehrerer Studien belegt.