Schnellschüss

PISA-Studie: Siegener Professoren warnen vor Schnellschüssen

„Die aufgedeckten Probleme sind sehr ernst zu nehmen, die Ursachen aber noch unklar“, warnen die Erziehungswissenschaftler Hans Brügelmann und Hans Werner Heymann von der Universität Siegen. Sie kritisieren vorschnelle Folgerungen.

Vor allem in der Bildungspolitik hole jeder seine alt bekannten Vorschläge aus der Schublade und versuche, sie mit den Ergebnissen aus PISA neu zu rechtfertigen.
In einem Beitrag für die Zeitschrift „Pädagogik“ (erscheint März 2002) weisen die beiden