SC-Kern

Ein Rezeptor im Gehirn reguliert den Schlaf-Wach-Rhythmus

Säugetiere – und also auch der Mensch – besitzen eine innere Uhr, nach der Schlaf- und Wachphasen innerhalb von jeweils 24 Stunden einander abwechseln. Diese „innere Uhr“ liegt in einem Gehirnareal mit hoher Dichte von Nervenzellen, dem sogenannten SC-Kern im Zwischenhirn. Unbekannt war aber bisher, was den Gang dieser Uhr bzw. was den Schlaf-Wachrhythmus reguliert. Die Antwort auf diese Frage ist auch von medizinischem Interesse, weil durch Verschiebungen der Schlaf-Wach-Rhythmik, etwa infolge