Reaktorbecken

FRM II ist flugzeugabsturzsicher

Lengfelder im eigenen Institut umstritten
Gedanken über Uranbeschaffung abstrus Als abstrus bezeichnete Gert von Hassel, Pressesprecher der Projektgruppe FRM II, die Behauptung von Prof. Edmund Lengfelder, die TU wolle mit dem FRM II einen Nuklearkreislauf unterhalten, damit in Deutschland Uran hoher Anreicherung hergestellt werden könne. Tatsache ist, dass das Uran nicht in Deutschland hergestellt, sondern in Form fertiger Brennelemente importiert wird. „Die ´Neue Forschungs-Neutr