Raumfahrtbehörde

IHP-Technologie darf in den Weltraum fliegen

Mit der Listung des IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik auf der European Preferred Parts List (EPPL) konnte eine wichtige Entwicklung am…

Roboter sollen bis 2030 auf Mond Häuser bauen

Die japanische Raumfahrtbehörde JAXA http://global.jaxa.jp möchte bis 2030 mit Robotern Häuser auf dem Mond bauen. Um das zu ermöglichen, arbeitet sie mit dem…

Fracking belastet Atmosphäre mit schädlichen Gasen

Die Wissenschaftler um Armin Wisthaler nehmen mit speziellen, in Tirol entwickelten Messgeräten für Luftschadstoffe an einer aktuellen Forschungskampagne der…

Meereisrückgang und Ausbreitung chemischer Schadstoffe in der Arktis hängen zusammen

Durch den drastischen Rückgang des Meereises in der Arktis im vergangenen Jahrzehnt wird verstärkt Brom freigesetzt – mit Folgen. Zum einen wird dabei Ozon…

Präzise Bilder vom Mond

Der Mond ist zwischen 363.200 und 405.500 Kilometer von der Erde entfernt und damit so „nah“, dass der Erdtrabant, der ja schon von Menschen betreten wurde,…

Bayerisches Geoinstitut und NASA-Institut unterzeichnen Wissenschaftsabkommen zur Planetenforschung

Eine Verstärkung der Zusammenarbeit besonders auf den Gebieten der geologischen und geophysikalischen Erforschung der Planeten ist das Ziel eines Abkommens zwischen dem Bayerischen Geoinstitut (BGI) der Universität Bayreuth und einem Institut der U.S-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA

Eine Verstärkung der Zusammenarbeit besonders auf den Gebieten der geologischen und geophysikalischen Erforschung der Planeten ist das Ziel eines Abkommens zwischen dem Bayerischen Geoinstitut (BGI) d

Fraunhofer IESE und japanische Raumfahrtbehörde kooperieren

Das Fraunhofer IESE kooperiert seit Anfang des Jahres mit der japanischen Luft- und Raumfahrtbehörde JAXA (Japan Aerospace Exploration Agency) in Tokyo. Gegenstand der Kooperation ist die Bereitstellung und Optimierung hoch effizienter Entwicklungsprozesse für softwareintensive Systeme im Raumfahrtbereich.

Im Rahmen dieser Kooperation wird das Fraunhofer IESE sowohl Aufgaben in Deutschland als auch in Japan ausführen. Gemeinsam werden Vorgehensweisen und Prozesse der Software-Entw