Plattformtechnologie

EXIST-Forschungstransfer für Ulmer Gründer – Junge Physiker entwickeln Echtzeit-Detektions- und Sortierverfahren

Drei junge Physiker der Universität Ulm haben ein neues optisches Verfahren (CellMOUSE) entwickelt, mit dem sich lebende Zellen und Partikel in Echtzeit…

Datengetriebene Modelle und KI-basierte Bildverarbeitung verbessern Produktion

Die Automation und die Entwicklung von Geschäftsprozessen benötigen Daten, die in die Optimierung von Prozessen oder die Entwicklung von Innovationen fließen.

Hydrothermale Prozesse – Plattformtechnologie in einer biobasierten Wirtschaft

Hydrothermale Produkte und Verfahren in den Markt bringen – so ist das Kernanliegen der potenziellen Anwender, Verfahrensentwickler und Akteure im…

Durchbruch auf dem Weg zum künstlichen Muskel – neue Plattformtechnologie erzielt tolle Ergebnisse

DEA's sind vom Prinzip her sehr einfach aufgebaut. Zwischen zwei flächig mit Metallen beschichteten Oberflächen – den Elektroden – liegt ein elektrisch…

Ein "schlaues Pflaster" zur Messung der Organfunktion

Unter Federführung eines Forschers der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) ist eine neuartige Messmethode entwickelt worden, die Aufschluss darüber geben soll,…

Bessere Wirksamkeit genetischer Impfstoffe

Die Ulmer Forschungsgruppe erhält 1,7 Millionen Euro für die Entwicklung einer neuen Plattformtechnologie, die eine bessere Wirksamkeit genetischer Impfstoffe…

Neuartige Plattformtechnologie für die Pharmazie

Eine deutsche Innovation umfasst die Entwicklung von neuartigen Biomolekülen, die menschliche Redoxenzyme modulieren können, welche für die Steuerung verschiedener Krankheiten verantwortlich sind.

Menschliche Redoxenzyme wurden als bedeutender Bestandteil von vielen biochemischen Zellprozessen einschließlich Apoptese, Immunmodulation und Zelldifferenzierung betrachtet. Deshalb spielen sie eine wichtige Rolle bei verschiedenen Krankheiten wie Krebs, bei Wundheilung, bei Alterung