Oberflächentemperatur

Hurrikans heute aktiv wie vor 1.000 Jahren

In den vergangenen Jahrzehnten waren Hurrikans im Atlantik so häufig wie zuletzt im Mittelalter. Zu diesem Schluss kommen Meteorologen der Pennsylvania State…

Den zündenden Funken

Dazu sind im Werk in Wallau umfangreiche und aufwändige Versuchsreihen in enger Abstimmung mit dem TÜV vorgenommen worden, bei denen die…

Hellstrahler vermeiden Korrosion

Strahlungsheizung benötigt kein Trägermedium für EnergieEin großer Vorteil dieses Heizprinzips ist, dass kein Trägermedium zum Transport der Energie benötigt…

Forscher warnen: Hurrikans von Menschen verursacht

Die weltweite Zunahme von Wirbelstürmen ist zum Großteil durch menschliche Aktivitäten verursacht. Zu diesem Schluss kommen zahlreiche internationale…

2003 ist das drittwärmste Jahr seit Beginn der Instrumentenmessung

2003 ist das drittwärmste Jahr seit Beginn moderner Temperaturmessungen im Jahr 1861. Das teilte die Weltwetterorganisation (WMO) am Mittwoch in Genf in ihrer Jahresstatistik mit. Das wärmste Jahr bleibe 1998 gefolgt von 2002. Die Oberflächentemperatur der Erde wird nach WMO-Berechnungen in diesem Jahr 0,45 Grad über dem Durchschnitt von 1961 bis 1990 liegen. Sie lag 1998 um 0,55 und 2002 um 0,48 Grad darüber.

Allerdings wurden in der nördlichen Hemisphäre im September und Oktober 2003 die w

2002: Zweitwärmstes Jahr seit 1860

Zahlen der WMO belegen die zunehmende globale Erwärmung

Das Jahr 2002 ist seit Beginn der Wetteraufzeichungen 1860 das Zweitwärmste. Die globale Oberflächentemperatur lag im Durchschnitt 2002 um rund 0,50 Grad Celsius über dem Mittelwert der Jahre 1961 bis 1990. Diese Daten spiegeln den Trend der stetigen Erwärmung des Erdklimas wider, heißt es im Jahresbericht der World Meteorological Organization. Der Treibhauseffekt habe sich in den vergangenen 25 Jahren deutlich beschleunigt, he

Seite
1 2 3 4