Modalität

Von klinischer Routine bis zu komplexen Fragestellungen

Die neue Softwareversion enthält erweiterte mobile Anwendungen sowie eine Reihe neuer Funktionalitäten und Applikationen, zum Beispiel für die Befundung von…

Ultraschall-Fusionsbildgebung für den Einsatz in der klinischen Routine

Das System ist mit automatischer Fusionsbildgebung* ausgestattet und kann neben Ultraschallbildern gleichzeitig Aufnahmen anderer bildgebender Modalitäten*…

Integrierte Technologien, kurze Behandlungszeiten

Auf der Medica 2011 präsentiert Siemens Healthcare als einen Messeschwerpunkt Produkte und Lösungen, die helfen Arbeitsabläufe in Praxen und Kliniken zu…

Konzept der „Lokalität“ als zukunftsweisendes Forschungsfeld?

Das Konzept der „Lokalität“ ist Gegenstand einer interdisziplinären Tagung, die vom 5. bis 7. Mai am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der…

ISS auf der HMI 2011 mit neuartiger Robotersteuerung für Android

Das Exponat zeigt eine Software, die verschiedene Modalitäten nutzt, um die Steuerung eines Lego Mindstorms Roboters zu realisieren. Neben klassischen…

European Congress of Radiology 2010: Siemens stellt Innovationen für Bildgebung und Befundung vor

Unter dem Motto „Images, my way“ präsentiert Siemens Healthcare auf dem European Congress of Radiology (ECR) 2010 seine jüngsten Innovationen für Bildgebung…

Siemens stellt zwei neue Magnetresonanztomographen vor

Es sind die ersten MRTomographen, die zugleich mit der Tim (Total imaging matrix) 4G-Technologie und der Dot (Day optimizing throughput) Engine ausgestattet…

Kopfrechenschwäche durch Sprachstörung

Studie untersucht die Verbindung von Zahlen- und Sprachverarbeitung

Menschen die unter der Sprachstörung Aphasie leiden sind oft schwach im Kopfrechnen. Dabei fällt ihnen die Addition noch am leichtesten, gefolgt von der Subtraktion, die Multiplikation bereitet die meisten Schwierigkeiten. Im Gegensatz zum Kopfrechnen sind die Leistungen im schriftlichen Rechnen überraschenderweise wenig beeinträchtigt. Dies geht aus einer Studie hervor, die Dr. Amina Elsner aus dem Zentrum