Milchkuh

Die Expo zeigt Wellness für die Milchkuh

Gilette trottet zum Trog, frisst in aller Ruhe vom Futter, macht einen kleinen Umweg zur Bürste, die ein Bewegungsmelder automatisch in Rotation versetzt….

Wellness für die Milchkuh

Nach Antworten auf diese Fragen sucht das neue Zentrum für Integrierte Milchwirtschaftliche Forschung (Center of Integrated Dairy Research) – kurz „CIDRe“….

Bessere Milch durch Änderung des Melkrhythmus

Milch ist gesund. Vor allem ihr Protein, das Milcheiweiß, ist für uns sehr wertvoll, es enthält Phosphor, Calcium und viele lebensnotwendige Aminosäuren.Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben jetzt herausgefunden, dass man den Proteingehalt durch eine kleine Änderung im Melkrhythmus erhöhen kann. Das ist nicht nur für den Verbraucher vorteilhaft: Das Vorgehen ist sogar gesünder für die Kühe als die herkömmliche Melkmethode, wie Physiologen um den Professor Heinrich Meyer in einer zweijährigen Studie belegen konnten….

Milchkuhfütterung: CLA-Gehalte sind bei extensiver Haltung höher

Sie schützen unter anderem vor Herz-Kreislauferkrankungen und einigen Tumorarten. CLA sind in der Kuhmilch mit über 20 Isomeren vertreten. Milch und Fleisch…

Kaliforniens Kühe verfehlen Abgastests

Milchkuh produziert jährlich neun Kilo flüchtige organische Verbindungen

Die rund 2,5 Mio. Kühe des San Joaquin Valley in Kalifornien tragen eine gehörige Portion zur Umweltverschmutzung bei: Jährlich produziert eine Milchkuh neun Kilogramm flüchtige organische Verbindungen (FOV). Das ist mehr als ein Auto. Untersuchungen von Forschern in insgesamt 15 Einzelstudien geben den Milchkühen einen negativen Abgasbescheid, berichtet National Geographic.

Die Warnung kommt rec