Mikroskopiezentrum

Tiefe Einblicke: Neues Mikroskopiezentrum

Solche Analysetechniken sind erforderlich, um maßgeschneiderte Nanomaterialien mit definierten Eigenschaften gezielt herstellen zu können.

Neues Mikroskopiezentrum eröffnet – Forscher blicken tief in Mikrowelten

Herzstück ist ein neu beschafftes Environmental Scanning Electron Microscope (ESEM), das im Vergleich zum konventionellen Rasterelektronenmikroskop (REM) die Möglichkeiten zur Analyse der chemischen und biologischen Mikrowelten erheblich ausweitet. Vor allem die im Institut für Mikroskalige Umweltsysteme (ZMU) tätigen Forscher freuen sich über die Errungenschaft, die sie unter anderem bei der Untersuchung von Ultrafeinstäuben oder Biofilmen einsetzen werden.

Eine definierte Gasatmos