Logistikkosten

Komplettlösung für Ihren Schaltschrank: Complete line

Ihr optimiertes Zusammenspiel vereinfacht alle Arbeitsschritte vom Engineering, über die Beschaffung bis hin zu Installation und Betrieb.

Platzsparend verdrahten bis 10 mm²

Aufgrund der Funktionsschächte auf jeder Etage können in einem Klemmengehäuse bis zu drei Potenziale verteilt werden.

Einfache Leistungsverdrahtung mit Federkraft-Hochstromklemmen

Mit einem Standardschraubendreher und einer einzigen Hebelbewegung werden die Leiter einfach und sicher angeschlossen.

Mit ein paar Klicks zum Produktionsnetzwerk

Mit wenigen Klicks die besten Zulieferer und den optimalen Produktionsstandort finden? Ingenieure des IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover…

Beschaffung aus China: Logistikkosten werden oft unterschätzt

China hat sich als Beschaffungsmarkt für deutsche Unternehmen etabliert, aber nicht jedes Unternehmen profitiert im gleichen Maße. Wie aus der neuen Studie…

Lager-Modernisierung und Lager-Optimierung bei Ehrhardt + Partner im Fokus

Unter anderem können die Logimat-Besucher eine Pick-by-Voice-System und neue RFID-Systeme in Augenschein nehmen. Außerdem wird gezeigt, welche Anforderungen an…

Automatisches Kommissioniersystem von Salomon Automation

Mit Mercury hat Salomon Automation ein Kommissioniersystem auf den Markt gebracht, die neue Maßstäbe setztIm Einzelnen bietet das Kommissioniersystem:-manuelle…

"Stuttgarter Logistikkostenmodell": Gezielte Ursachenermittlung und -beseitigung von Logistikkosten

Das vom Fraunhofer IPA entwickelte Stuttgarter Logistikkostenmodell unterstützt Unternehmen, Logistikkosten systematisch zu identifizieren und zu reduzieren.Während die operativen Logistikprozesse im Rahmen des Supply-Chain-Managements kontinuierlich weiterentwickelt wurden, um den Herausforderungen in Logistiknetzwerken zu begegnen, sind die heutigen Modelle zur Erfassung der Logistikkosten noch ungenügend. So hat Holger Barthel, Leiter der Abteilung Unternehmenslogistik am Fraunhofer IPA, in den letzten Jahren in vielen Projekten festgestellt, „dass die Logistiker Probleme haben, die Ursachen für ihre Kosten zu erkennen und diese positiv zu beeinflussen“. Dabei sind sich Unternehmen des hohen Anteils an Logistikkosten durchaus bewusst, welche, abhängig von der Branche, bis zu 30 Prozent der Herstellkosten betragen können. Trotz dieses hohen Kostenanteils fehlen Unternehmen die Instrumente zur übersichtlichen Strukturierung und Darstellung aller anfallenden Logistikkosten, um diese ganzheitlich optimieren zu können. …

Neue BVL-Studie "Trends und Strategien in der Logistik"

Internationalisierung der Logistik-Branche schreitet schnell fort

77 Prozent der Industrieunternehmen erwarten Zunahme der internationalen Kunden / Nur rund 47 Prozent aller Unternehmen können ihre Logistikkosten beziffern / RFID-Einsatz erst in 17 Prozent der Industrieunternehmen geplant

Die Internationalisierung und Export-Orientierung schreitet auch in der Logistik immer weiter fort. Sie profitiert dabei vom weltweit anerkannten Logistik-Know- how, das den Ruf des Ex