Landschaftsökologie

Trockenheit der vergangenen Sommer erlaubt Ausblick auf die Zukunft des Waldes

Die Studie mit dem Titel „Tree growth at the end of the 21st century – the extreme years 2018/19 as template for future growth conditions” ist nun im…

Flurschau aus dem Weltall

„Wenn wir feststellen können, was auf den Feldern einer Region wächst, können wir nicht nur auf den Nährstoffbedarf, sondern auch auf die Nitratbelastung…

Regenwürmer kurbeln den Nährstoffkreislauf in arktischen Böden an

Arktische Böden sind einer der größten Kohlenstoffspeicher der Erde. Die Erderwärmung verläuft in der arktischen Tundra doppelt so schnell wie anderswo.

Vielfalt in der Einheit – Pflanzen der Tundra folgen einem globalen Spielplan

Die Pflanzen der Tundra überstehen lange, kalte Winter und nutzen die teilweise extrem kurze Sommerzeit für Wachstum und Ausbreitung. Im Laufe der Evolution…

Folgen des Klimawandels: Viele Pflanzenarten wohl stärker gefährdet als bisher angenommen

Der Klimawandel verändert die Umweltbedingungen und das Feuerregime in der südafrikanischen Kapregion – und das könnte viele Pflanzenarten stärker in…

10. Weltkonferenz der Ecosystem Services Partnership an der Leibniz Universität Hannover

Sauberes Wasser, frische Luft, Insekten, die durch Bestäubung dafür sorgen, dass Früchte und Gemüse wachsen – die Natur hält vieles vor, das unabdingbar ist…

Seite
1 2 3 8