JAXA

Asteroid in eiserner Rüstung

Itokawa wäre ein ziemlich durchschnittlicher erdnaher Asteroid: ein nur wenige hundert Meter im Durchmesser messender Geröllhaufen, der inmitten unzähliger…

Satellitenumlaufbahnen per Laser bestimmen

Die GFZ-Ausgründung DiGOS baut in den nächsten zwei Jahren eine Satelliten-Laser-Ranging (SLR) Station für die japanische Weltraumagentur JAXA am…

Sensoren des Jenaer Leibniz-IPHT auf Asteroiden im Einsatz

Nach 20 Minuten in freiem Fall aus der japanischen Raumsonde Hayabusa2 setzte das Landegerät MASCOT (Mobile Asteroid Surface Scout) am frühen Morgen des 3….

Roboter sollen bis 2030 auf Mond Häuser bauen

Die japanische Raumfahrtbehörde JAXA http://global.jaxa.jp möchte bis 2030 mit Robotern Häuser auf dem Mond bauen. Um das zu ermöglichen, arbeitet sie mit dem…

Solarenergie aus dem All: Erster Transfer geglückt

Solarstrom aus dem Weltall könnte in Zukunft die Energiesysteme der Erde entlasten. Japanischen Wissenschaftlern ist es erstmals gelungen, zehn Kilowatt Strom…

Algorithmus verbessert Niederschlagsmessung

Das Istituto di Ricerca per la Protezione Idrogeologica (IRPI) http://www.irpi.cnr.it hat in Zusammenarbeit mit dem ebenfalls zum Nationalen Forschungsrat CNR…

Seite
1 2