Getreidesorten

Hitze, Salz, Dürre: Diese Gerste trotzt dem Klimawandel

Gerste gehört neben Weizen und Reis zu den wichtigsten Getreiden für die Ernährung des Menschen. „Weltweit steigt der Bedarf nach Nahrungsmitteln, weshalb der…

Biokraftstoff aus Getreide: Neues Prüfverfahren soll Brauchbarkeit verschiedener Sorten ermitteln

Bei der Getreidezüchtung stehen immer noch Futterwert und Backfähigkeit im Vordergrund. Doch der Markt für Biokraftstoffe wächst. Die Brennereien, die aus…

Erzeugerpreise für Getreide weiterhin auf hohem Niveau

Maßgeblichen Einfluss auf die Getreidepreise in Deutschland hat in Folge der immer stärkeren Globalisierung der Erzeugermärkte die Preisentwicklung auf dem…

Längere Wurzeln speichern mehr CO2

Die Landwirtschaft könnte einen Beitrag zur Verringerung des Kohlendioxids (CO2) in der Atmosphäre leisten, wenn sie Getreidesorten mit längeren Wurzeln…

Mehr Fleisch aus weniger Getreide: Universität Hohenheim sucht neue Formeln für ideale Tierdiät

Ein neues Verbundprojekt von Pflanzen- und Tierforschern soll nun Getreide neu bewerten und die Voraussetzungen für eine optimierte Verwertung durch das…

Pflanzengenomforschung: 'Molekulare Schere' an der KAUST entwickelt

In einer Studie, die in der US-amerikanischen Fachzeitschrift „Proceedings of the National Academy of Sciences“ (PNAS) vom 24. Januar 2011 veröffentlicht…

Forschung gegen Welthunger: Optimistisch und aktiv auf den Klimawandel zugehen

Klimawandel und Bevölkerungswachstum bedrohen die Sicherung der Welternährung und stellen den Pflanzenbau vor neue Herausforderungen – nicht nur in…

Gute Ernten trotz Klimawandel: Hohenheimer Forscher machen Getreide fit für veränderte Umwelt

8. Februar 2011, 12:30 Uhr: Pressegespräch mit Vertretern der Universität Hohenheim und internationalen Forschungsinstitutionen in Entwicklungsländern,…

Freisetzung von Gen-Weizen

Die Genehmigung eines Freisetzungsversuchs für gentechnisch veränderten Weizen durch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) vom…

Mehr Nahrungsmittelsicherheit bei Getreideprodukten

Erkenntnisse über Futter- und Nahrungsmittel belastende Mykotoxinen – Neue Ansatzpunkte für gezielte Züchtungsstrategien und den Einsatz der Pflanzenbiotechnologie – Fachpublikation

Ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Nahrungsmittelsicherheit bei Getreideprodukten ist Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts für Phytopathologie und Angewandte Zoologie (Geschäftsführender Direktor: Prof. Dr. Karl-Heinz Kogel) am Fachbereich 09 – Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und U