Geophysikalisch

Erdbeben in Japan lässt KIT-Messgeräte ausschlagen

Damit ist es das stärkste in der Geschichte Japans und das sechststärkste jemals gemessene Beben. Dabei hat sich auch in Karlsruhe der Boden vorübergehend um…

Vom Inneren der Erde bis ins Weltall

Der Zugang zu Frischwasser erscheint uns in Deutschland selbstverständlich, in anderen Teilen der Erde – wie zum Beispiel im Nahen Osten – werden jedoch die…

Ehrung für hervorragende Erdbebenforschung

Dr. Winfried Hanka, GeoForschungsZentrum Potsdam (Helmholtz-Gemeinschaft) erhielt am 3. März 2008 anlässlich der 68. Jahrestagung der Deutschen…

2007 wird Polarjahr: 50.000 Forscher beteiligt

Drei Mrd. Euro für die Erforschung der kältesten Erdregionen

2007 ist vom International Council of Sciences und der Welt-Meteorologiebehörde zum Polarjahr (IPY) erklärt worden. Im kommenden Jahr werden mehr als 50.000 Wissenschaftler sich mit den Themen rund um die „Polarregionen der Erde“ beschäftigen. 50 Jahre nach dem ersten Internationalen Geophysikalischen Jahr suchen die Wissenschaftler nach weiteren Antworten auf Fragen der Klimaveränderungen auf der Erde.

Die Wiss