Gehirnforschung

Ameisen liefern neue Erkenntnisse für die Gehirnforschung

Professor Wolfgang Rössler und seine Kollegen berichten in dem Wissenschaftsmagazin „Proceedings of the Royal Society B“, dass die bisher übliche Betrachtung…

Gutes Signal für Gehirnforschung

Gemeinsam mit Kollegen vom Deutschen Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) in Bonn haben die Wissenschaftler von der Charité-Universitätsmedizin…

Dr. Christian Mayr von der TUD erhält Meyer-Struckmann-Wissenschaftspreis

Die Auszeichnung wird am 11. Juni 2013 von der Brandenburgischen TU Cottbus verliehen. Mit dem Preis, der mit 15.000 Euro dotiert ist, würdigt die…

Doppel-Pässe im Gehirn

Forscher der Universität Bonn haben nun mit ihren Kollegen in Cambridge zeitlich hoch aufgelöst entschlüsselt, wie das Zusammenspiel der beiden Hirnareale…

Das Lächeln der Mathematiker

Auch 2011 setzt das DFG-Forschungszentrum MATHEON die Tradition der Urania-Vorlesungen für Schülerinnen und Schüler fort. Und natürlich berichten am 18. Januar…

IT-Storage Trends und Technologien von heute und morgen

Die Gründe für den Einsatz von Cloud Storage Services sind vielfältig: rasantes Datenwachstum, Limitierungen der Speicherkapazität, fehlende Stellfläche im…

Gehirnforschung und Sehen

Stand der Forschung und Behandlung von Sehschäden bei Schlaganfallpatienten

Kann das Gehirn Schäden im Sehsystem reparieren? Können Menschen ihre Sehleistung nach Schlaganfall oder Hirntrauma verbessern? Forscher des Instituts für Medizinische Psychologie der Universität Magdeburg haben zusammen mit Neurologen und Sehtherapeuten bei einem internationalen Symposium am 12. September in Magdeburg Ergebnisse vorgestellt, die eine Behandelbarkeit von Sehschädigungen nachweisen.