Fremdsprachenerwerb

Spracherwerb: Luxemburger Kinder lernen Deutsch und Französisch unterschiedlich

Forschungsergebnissen der Universität Luxemburg zufolge lernen Acht- bis Neunjährige deutsche Wörter aufgrund ihres bestehenden luxemburgischen Wortschatzes,…

Multimediapreis der rheinland-pfälzischen Landesregierung geht an Absolventen der Digitalen Medien

Ausgelobt war der 8. Multimediapreis der rheinland-pfälzischen Landesregierung für IT-gestützte Dienstleistungen oder Produkte aus dem Bereich der Kunst-,…

Fremdsprachenerwerb mit virtuellen Lernplattformen

Die Online-Herausforderung: Aktives Lernen. Mit einer Lernplattform gemeinsames Lernen gestalten – Unter diesem Titel wird Ralf Hilgenstock in seinem…

Neue Lehr- und Lernformen beim Fremdsprachenerwerb

Sprachen lehren und lernen ist heutzutage vielschichtig und zeitaufwendig. Unser heutiges Verständnis von Sprache als interkulturellem Kommunikationsmittel setzt den Anspruch an das Lehren und Lernen von Fremdsprachen wesentlich höher als noch vor einigen Jahrzehnten: Im Vordergrund stehen nicht mehr nur das Erwerben eines Wortschatzinventars und grammatischer Strukturen, sondern vielmehr das Sprach- und Kulturbewusstsein, kurz: die interkulturelle Kompetenz. Am Deutschen Institut für Erwachsenen