Export

Großhandelsumsatz im 2. Quartal 2014 real um 0,3 % gestiegen

Im Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen (Produktionsverbindungs­handel), der ein Indikator für die Industrieproduktion und den Export ist, lag…

Anteil ausländischer Unternehmen am deutschen Außenhandel im Jahr 2013 bei knapp 10 %

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, importierten rund 685 000 Unternehmen Waren aus anderen Ländern, während knapp 340 000 Unternehmen…

Energy Charts machen die Energiewende transparent

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE stellt ab sofort die kompletten elektrischen Energiedaten für Deutschland zeitnah und kostenlos zur…

Weltweiter Agrarhandel kann Wasserstress mindern

Der Handel mit Nahrungsmitteln aus landwirtschaftlicher Produktion ist auch ein Handel mit virtuellem Wasser – dem Wasser, das während der Produktion…

Großhandelsumsatz im 4. Quartal 2013 real um 0,7 % gestiegen

Im Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen (Produktionsverbindungshandel), der ein Indikator für die Industrieproduktion und den Export ist, lag der…

Deutsche Exporte 2008 über eine Billion Euro

„Infolge des boomenden Welthandels können 2007 und 2008 erfreuliche Zuwächse bei Ein- und Ausfuhren und Rekordüberschüsse in der Handelsbilanz verbucht werden….

Deutschlands Handelspartner: Osteuropa im Kommen

Frankreich bleibt Nummer eins – Einfuhren aus China mit kräftigem Zuwachs

Frankreich hat sich 2005 als wichtigster Handelspartner Deutschlands behauptet. Bei den Exporten nach Frankreich verzeichnete Deutschland nach Berechnungen des Statistischen Bundesamts gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 7,4 Prozent auf 79,9 Mrd. Euro. Die Importe stiegen um sechs Prozent auf 54,6 Mrd. Euro. Als Absatzmarkt für deutsche Waren etabliert sich zunehmend Osteuropa. So verdrängte Polen mit eine