Entzündungszelle

Entzündung führt zu Krebs

Das vierteljährlich stattfindende Minisymposium des LOEWE-Schwerpunkts „Tumor und Entzündung“ widmet sich am kommenden Donnerstag, den 30. September dem…

Ausgezeichnete Nachwuchsforscher

Gleich zwei Nachwuchswissenschaftlern der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin des Universitätsklinikums Münster (UKM) sind kürzlich die…

Pollen – mehr als nur Allergenträger

Pollen können direkt entzündungs- und allergiefördernd wirken. Dies entdeckten Forscher des Münchner Zentrums für Allergie und Umwelt (ZAUM).

Die allergische Entzündungsreaktion gegen Pollen entsteht nach herkömmlicher Meinung durch die Begegnung zwischen Allergen und Antigen-präsentierender Zelle in der Haut oder Schleimhaut. Früher wurden Pollenkörner selbst als „Allergene“ bezeichnet. Inzwischen weiß man, dass die Allergenfreisetzung aus den Pollen ein hochdifferenzierter a

Ein Reißverschluss für Entzündungszellen

Neue Erkenntnisse für die Therapie von entzündlichen Erkrankungen Die Entzündung im Körper ist der basalste Vorgang während des Krankheitsverlaufs. Die Auswanderung von weißen Blutzellen (Leukozyten) aus der Zirkulation in die Gewebe oder die Gefäßwand ist maßgeblich an der Entstehung aller Entzündungen im menschlichen Organismus beteiligt. Bisher blieb jedoch nur unvollständig verstanden, wie es zu einer Durchlässigkeit des ansonsten eng verfugten Gefäßzellverbandes für diese Entzündung

Seite
1 2