Entscheidungsverhalten

Wechselwirkung zwischen Gehirn und Essverhalten im Visier der Adipositasforschung

Eine Nachwuchsforschungsgruppe zur „Neurobiologie der Entscheidungsfindung bei Adipositas“ geht der Frage nach, wie es bei übergewichtigen Menschen zu oft…

Wie sich Jung und Alt im Risikoverhalten unterscheiden

So entscheiden Ältere risikofreudiger als Jüngere, wenn durch Lernen eigentlich ein vorsichtiges Verhalten erworben wird – und vermeiden Risiken, wenn Lernen…

Einerseits risikofreudig – andererseits risikoscheu?

„Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach?“ Der erwartete Nutzen riskanter Alternativen sowie die Wahrnehmung von Wahrscheinlichkeiten sind…

Frauen, Männer, Paare: Entscheidungsverhalten von Paaren komplexer als erwartet

Und wie verändert sich das Entscheidungsverhalten von Menschen, wenn sie als Paar gemeinsam entscheiden, gegenüber ihren Entscheidungen als Einzelperson? Diese…

Beeinflussen Emotionen ökonomische Entscheidungen?

Damit sich möglichst viele Personen am Experiment beteiligen, winken dem Gewinner des Spiels 1000 Euro. Dabei sind die Teilnehmenden aufgerufen, einen…

Das Protein für Schnellentscheider – Die individuelle Enzymausstattung beeinflusst Entscheidungsprozesse

Beteiligt an diesem Lernprozess ist der Botenstoff Dopamin. Positiv empfundene Entscheidungen, die eine Belohnung nach sich ziehen, führen zu einer vermehrten…

Seite
1 2