Entgeltumwandlung

Auswertung des WSI – Betriebliche Altersvorsorge: Nur jeder Vierte ist dabei

Seit den Rentenreformen von 2001 hat betriebliche Altersversorgung eine neue Funktion: Sie ist keine reine Zusatzleistung mehr. Stattdessen soll sie, als…

IMK: Einführung der Riester-Rente war „Fehlentscheidung“

Mit einer deutlichen Anhebung des gesetzlichen Rentenniveaus und einer steuerfinanzierten Aufstockung niedriger Renten lässt sich Altersarmut wirksam…

An­teil der Beschäf­tigten mit Niedrig­lohn ist gestie­gen

Im Jahr 2006 lag der Anteil der Beschäftigten mit Niedriglohn noch bei 18,7 %. „Mit dieser Steigerung setzte sich ein längerfristiger Trend fort“, sagte…

9. Handelsblatt Jahrestagung: <br>Betriebliche Altersversorgung

Mit der Verabschiedung des neuen Altersvorsorge-Gesetzes Ende 2007 haben sich die Konditionen für die betriebliche Altersversorgung deutlich verbessert. Die…

Entgeltumwandlung muss attraktiv bleiben

Das Auslaufen der Sozialabgabenfreiheit in 2008 für die Entgeltumwandlung war eines der zentralen Themen in den Diskussionen der rund 400 Teilnehmer auf der 8….

Stärkung der bAV durch Sozialabgabenfreiheit ?

Pressebericht zur 7. Handelsblatt Jahrestagung „Betriebliche Altersversorgung“, (13. bis 15 März 2006, Berlin)

Das Ende der Sozialabgabenfreiheit bei der Entgeltumwandlung 2008 sowie Vor- und Nachteile eines Obligatoriums bei den Betriebsrenten bestimmten die Diskussionen der rund 350 Teilnehmer auf der 7. Handelsblatt Jahrestagung „Betriebliche Altersversorgung“ (13. bis 15. März 2006, Berlin). „Die Regierung zeigt mehr Realitätsnähe“ stellte der Vorsitzende des Sachverständigenr