DKRZ

Neuer Supercomputer im Deutschen Klimarechenzentrum nimmt Regelbetrieb auf

Die Berechnung von Klimavorhersagen erfolgt auf dreidimensionalen Gittern: Je kleiner die einzelnen Gitterzellen sind, desto detailreicher werden die…

Das weltweit größte Archiv für Klimadaten für bis zu 500 Petabyte steht in Hamburg

Spezialisten von IBM/Global Technology Services installierten dafür die aktuelle HPSS-Software zusammen mit dem Linux Betriebssystem von Red Hat auf den…

Hamburg bekommt einen der modernsten Klimarechner der Welt

Hamburg erhält 2014 einen der modernsten Klimarechner der Welt, mit dem Klimaprojektionen noch wesentlich präziser berechnet werden können. Hierüber…

Höchstleistungsrechner in Hamburg in Betrieb genommen

Die Ansprüche der Klimaforscher an ihre Rechner steigen rasant. Die Wissenschaftler brauchen deshalb die leistungsstärksten Computer der Welt. Ein neuer…

Erste Modellrechnungen für den neuen IPCC-Bericht fertiggestellt

Die ersten Modellrechnungen für den vierten – für Anfang 2007 geplanten – „IPCC-Bericht“ konnten von Wissenschaftlern des Max-Planck-Institutes für Meteorologie (MPI-M) und der Gruppe „Modelle und Daten“ am Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ) erfolgreich abgeschlossen werden.

In diesem etwa alle 5 Jahre erscheinendem Sachstandsbericht des „Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimawandel der Vereinten Nationen“ (Intergovernmental Panel on Climate Change – kurz IPCC ) – wird der aktu

BMBF bringt Forscher mit Super-Klimarechner an die Weltspitze

Staatssekretär Thomas: „Hochwasserkatastrophen müssen erforscht werden“ Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) führt die deutsche Klima- und Erdsystemforschung mit einer Investition von 34 Millionen Euro, für einen Super-Klimarechner an die Weltspitze. Der Staatssekretär des BMBF, Uwe Thomas, unterstrich am Dienstag bei der Übergabe des neuen Höchstleistungsrechnersystems für das Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ) in Hamburg die Bedeutung der Klimaforschung. „Das katastroph