Desktop

Mindbreeze – Wissensmanagement auf höchstem Niveau

Mindbreeze Enterprise Search integriert sich einfachst und nahtlos („Out-Of-The-Box“) in Unternehmen und nimmt dabei Sicherheitsrichtlinien bei höchster…

Erweiterte GUS-OS Lösungsfamilie auf der CeBIT 2007

Auf der CeBIT 2007 stellt die GUS Group die aktuelle Ausgabe der plattformunabhängigen webbasierten GUS-OS Lösungsfamilie für Prozessindustrie und…

CeBIT 2006: Qualität von Notebooks steigt, Preise sinken weiter

Wie das Statistische Bundesamt anlässlich der am 9. März in Hannover beginnenden CeBIT mitteilt, lagen die für den deutschen Markt wichtigen Einfuhrpreise für Notebooks im Januar 2006 qualitätsbereinigt um 25,7% niedriger als im Januar 2005. Der Import von Desktop PCs verbilligte sich im gleichen Zeitraum um 13,0%. Auch bei weiteren Gütern aus dem IT-Bereich setzte sich der Rückgang der Einfuhrpreise der letzten Jahre fort (Server – 11,6%, Drucker – 15,0%, Festplatten – 5,3%, Mikroprozessoren – 28

Realtime Remote Desktop – Graphik übertragen mit Qualität

Fraunhofer IGD entwickelt Tool zur Echtzeit-Übertragung graphischer Bildschirminhalte / Erste Testversion jetzt verfügbar

Bei größeren Projekten arbeiten die Mitglieder eines Teams heute oft von unterschiedlichen Standorten aus zusammen. In einem solchen Fall ist für ein professionelles Projektmanagement der regelmäßige Austausch von Dokumenten, Entwicklungsergebnissen oder Demonstrationsmodellen unerlässlich, aber gleichzeitig besonders aufwändig. Mit dem vom Fraunhofer-Institut f

Your Business on demand

„Your Business on demand“ – unter diesem Motto präsentiert sich IBM auf der CeBIT 2004 in Hannover. Auf mehr als 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche veranschaulichen zahlreiche Beispiele, wie dievon IBM Chef Sam Palmisano vor anderthalb Jahren vorgestellte Vision des e-business on demand bereits heute Realität wird. Am IBM Hauptstand in Halle 1, Stand 4G2/5D2 können die Besucher unter anderem einen Blick in die Labors von IBM werfen und sich über aktuelle IBM Lösungsangebote informieren. Kleine u

Unternehmen lassen sich Virenabwehr etwas kosten

Preis spielt keine zentrale Rolle – Viele setzen mehrere Anti-Virus-Lösungen parallel ein

Wegen Würmern und Viren wie „Nimda“, „Kournikova“, „Code Red“ und „I Love You“, die Milliardenschäden verursacht haben, setzen viele Unternehmen auf hochwertige Anti-Viren-Software. Dabei sind die Kunden durchaus bereit, etwas mehr zu bezahlen, wenn ein Produkt ihre Sicherheit besser gewährleisten kann, wie eine heute, Mittwoch, veröffentlichte Umfrage der Unternehmensberatung Frost & Sullivan e

Vom Hub zum Switch: Netzwerk noch leistungsfähiger

Zweifache Arbeitsgeschwindigkeit für das Netzwerk Mehr Leistung – gleicher Preis Netzwerke werden in zunehmendem Maße mit anspruchsvolleren Anforderungen konfrontiert. Darum ist es wichtig, die Leistungsfähigkeit des Netzwerkes durch eine optimal auf diese Aufgaben abgestimmte Ausrüstung zu gewährleisten. Der Netzwerkhersteller D-Link in Eschborn bietet eine umfangreiche Palette an Switch-Produkten, welche die in herkömmlichen Netzen verwendeten Hubs ersetzen. Damit wird

Seite
1 2