Bioadsorbern

Kleie filtert Chlorkohlenwasserstoffe und Arsen aus Abwässern

Mit Kleie, die beim Mahlen von Getreide anfällt, können die krebserregenden und organschädigenden Substanzen Arsen und Hexachlorcyclohexane (HCHs) aus Industrieabwässern gefiltert werden

Fraunhofer-Forscher haben gemeinsam mit der GUTec mbH eine mobile Anlage mit Bioadsorbern aus Kleie entwickelt. Sie verringert Arsen und HCH im Wasser bis weit unter die gesetzlichen Grenzwerte.

Kleine Kleie mit großer Wirkung: Forschern vom Fraunhofer IGB ist es gelungen, mit Bioadsorbern a