Bauchspeicheldrüsen-Krebs

Jedem Krebspatienten seine individuelle Therapie

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert sieben Teilprojekte mit 2,3 Millionen Euro für die kommenden drei Jahre, die Universität steuert dieselbe…

Studie zeigt bemerkenswertes Ergebnis: 43 Prozent weniger Bauchspeicheldrüsen-Krebs

University of Minnesota beobachtete 28.283 Frauen sieben Jahre lang Acetylsalicylsäure (ASS), der Wirkstoff, der unter anderem in Aspirin® enthalten ist, kann bei bestimmten Patientengruppen offenbar erheblich das Risiko vermindern, am Krebs der Bauchspeicheldrüse zu erkranken. Eine Studie der University of Minnesota, USA, an der 28.283 Frauen zwischen 55 und 69 Jahren teilnahmen, zeigte, dass 43 Prozent weniger an diesem Krebs erkrankten, wenn sie regelmäßig ASS einnahmen. Bei andere