ARV

HIV-Medikamente fehlen weiter

Generika schaffen Zulassung durch WHO nicht

Die WHO plant bis Ende 2005 drei Mio. Menschen in Entwicklungsländern mit Medikamenten gegen Retroviren (ARV) zu versorgen. Derzeit erhalten nur 440.000 der sechs Mio. Betroffenen die entsprechenden Medikamente. Ein Teil des Problems besteht darin, dass billigere Nichtmarkenprodukte die Zulassung nicht schaffen. Eines von fünf Medikamenten erreicht die Zulassung durch die WHO nicht. Obwohl ARVs keine Heilung ermöglichen, blockieren sie die