Abwehrstoff

„Antilopen-Parfüm“ hält Fliegen von Kühen fern

Tsetse-Fliegen sind in Afrika weit verbreitet. Sie ernähren sich von Blut und können dabei die gefürchtete Schlafkrankheit übertragen. Die Infektion kann…

Abspalten von Zucker als Überlebenstrick

Pflanzen produzieren ein gewaltiges Arsenal von giftigen Verbindungen um sich ihrer Fraßfeinde zu entledigen. Um sicherzustellen, dass das Gift ihrer…

Gift in Bananenwurzeln tötet Schädlinge

Für etwa 400 Millionen Menschen in den Ländern der tropischen und subtropischen Regionen Asiens, Afrikas und Lateinamerikas zählen Bananen zu den…

Blattkäferlarven reichern Giftvorstufen aus der Blattnahrung mit Hilfe von ABC-Transportern an

Pappelblattkäfer transportieren das mit der Blattnahrung aufgenommene Salicin über mehrere Zellbarrieren in ihr Wehrsekret, wo es in den Abwehrstoff…

Parasitische Wespen: Mit der chemischen Keule auf Partnersuche

Manche Tiere haben für ihre chemische Verteidigung aber auch noch andere Verwendungsmöglichkeiten gefunden. Forscher der Universität Regensburg konnten nun…

Resistenzen von wilden Verwandten nutzbar machen

Die Pflanzenzüchtung hat bereits viel dazu beigetragen, die Qualität von Tomaten (Solanum lycopersicum) zu verbessern (z.B. das Aroma der Früchte) und deren…

Hornmilben: Winzig, schmackhaft und schwer bewaffnet

Sie sind winzig und doch fast unbesiegbar: Hornmilben sind mit dem bloßen Auge kaum zu erkennende Spinnentiere, die zu Hunderttausenden auf jedem Quadratmeter…

Viren an die Zelle festbinden

Der körpereigene Eiweißstoff Tetherin, auch CD317 genannt, kann Viren sehr effektiv bekämpfen. Jetzt haben Professor Dr. Oliver Keppler, Arbeitsgruppenleiter…

Die Waffen der Pilze: Bei Verletzung hagelt's Blausäure

Jetzt haben Forscher entdeckt, dass bei einigen Pilzen das jeweilige Gift erst dann entsteht, wenn jemand dem Pilz an den Kragen geht. Die Juli-Ausgabe der…

Feuerbrand gefährdet Apfelernte: Ökologin der Universität Wien sucht nach Abwehrstoffen

„In harten Wintern erfriert ein Großteil der Feuerbranderreger. In warmen Wintern wie dem letzten überwintert ein großer Teil und die Gefahr einer weiteren…

Seite
1 2