Zukunft der Hochschulbildung für Gesundheitsberufe im europäischen Kontext

Mit dieser Tagung wird eine Reihe von Werkstatt-Tagungen fortgesetzt, die im letzten Jahr mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung und der Hochschulrektorenkonferenz begonnen hat.

Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, in welchen Formen in Deutschland für die Gesundheitsfachberufe primärqualifizierende Studienmöglichkeiten und eine eigenständige, wissenschaftlich fundierte Professionalisierung realisiert werden.

Der Kooperationsverbund „Hochschulen für Gesundheit e.V.“ engagiert sich dafür, das von der WHO und der OECD bereits vor 30 Jahren entwickelte Rahmenkonzept für „Hochschulen für Gesundheit“ auch in Deutschland aufzugreifen und zu realisieren.

Die Tagung am 24. bis 25.06.2010 in Bochum, wo seit dem letzten Jahr im Rahmen des GesundheitsCampus NRW die erste deutsche „Hochschule für Gesundheit“ aufgebaut wird, wird genutzt, um dieses Konzept in einem breiten Rahmen mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft und Berufspraxis im Kontext deutscher und internationaler Entwicklungen bekannt zu machen und hinsichtlich seines Nutzens in Deutschland zu prüfen.

Media Contact

Norbert Doktor idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close