Zukunft Bau Kongress 2014: Innovation und Baukultur

Alle zwei Jahre lädt das Bundesbauministerium, nunmehr Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zu diesem Forschungskongress ein. Er richtet sich an Fachexpertinnen und Fachexperten aus der Bauforschung, Bau- und Immobilienwirtschaft sowie Politik.

Anlässlich der Neubildung der Bundesregierung widmet sich der diesjährige Kongress insbesondere der Frage, welche Perspektiven das Bauen und die Bauforschung in der nächsten Legislaturperiode bestimmen werden:

Wie zukunftsfähig ist das Bauen? Wie können die Anforderungen der Energiewende, der Baukultur und innovativer Technologien besser verbunden werden? Befördert eine ganzheitliche Planungskultur mehr Innovation und Baukultur?

Diese Fragen greift die Forschungsinitiative Zukunft Bau für einen Dialog zwischen Bauforschung und Bau- und Immobilienwirtschaft auf. Beleuchtet werden Positionen zur Bauforschung wie auch das Thema Innovation aus den Perspektiven Energie, Baukonstruktion und Wohnen. In das abwechslungsreiche Programm sind 22 hochkarätige Referentinnen, Referenten und Moderatoren eingebunden.

Termin:
13.und14.05.2014
Ort:
Bonn, Altes Wasserwerk
Zielgruppe:
Fachleute, Expertinnen und Experten aus der Bauforschung, Bau- und Immobilienwirtschaft sowie Politik

Teilnahmegebühr: keine

Anmeldung:
Zur Teilnahme am Kongress ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung ist ab dem 18.02.2014 über das Online-Verfahren auf der Webseite der Forschungsinitiative Zukunft Bau (www.forschungsinitiative.de) möglich. Die Anmeldungen werden wegen der begrenzten Teilnehmerzahl nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Media Contact

Guido Hagel idw

Weitere Informationen:

http://forschungsinitiative.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

VibroCut: Schwingungsunterstützte Zerspanung

… sorgt für weniger Verschleiß und kürzere Bearbeitungszeiten. Wer sich im produzierenden Gewerbe erfolgreich behaupten möchte, muss seine Teilefertigung kontinuierlich optimieren. Viele der üblichen Optimierungsmaßnahmen sind in der industriellen Serienfertigung…

Mehr Leistung für die Laserkommunikation im All

Sie fliegen hoch über unseren Köpfen und sind für unsere global vernetzte Welt unabdingbar: Satelliten. Um ihre Daten untereinander sowie mit Bodenstationen auszutauschen, haben sie lange Zeit mit Funkwellen gearbeitet….

CO2-Entnahme aus Atmosphäre für Klimaschutz unverzichtbar

CDRmare-Jahrestagung legt Fokus auf meeresbasierte Methoden. Die Zeit drängt: Weltweit mahnt die Forschung, dass es bald kaum noch möglich sein wird, den menschengemachten Klimawandel soweit aufzuhalten, dass die international vereinbarten…

Partner & Förderer