Zugang zur sozialen Wirklichkeit finden

An der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) findet am 26. und 27. April 2013 die Jahrestagung 2013 der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) statt.

Das Tagungsthema „Wahrnehmen, Analysieren, Intervenieren. Zugänge zu sozialen Wirklichkeiten“ nimmt theoretisch-methodische und handlungspraktische Perspektiven auf die Soziale Arbeit ein. Die Tagung richtet sich an Interessierte aus Wissenschaft und Praxis. Anmeldeschluss ist der 15. April 2013.

„Diese Tagung hat sich in den letzten Jahren zu ‚der‘ disziplinären Fachtagung in der Bundesrepublik Deutschland entwickelt, um neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis zusammenzutragen und zu diskutieren“, so Prof. Dr. Michaela Köttig, Vorstandsmitglied der DGSA und Professorin im Bachelor und Master Soziale Arbeit am Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit der FH Frankfurt. „Wir freuen uns, dass die FH Frankfurt mit ihrem ausgeprägten sozialen und pflegewissenschaftlichen Zug in diesem Jahr Gastgeberin ist.“

Über 30 Veranstaltungen mit mehr als 150 Fachbeiträgen reflektieren Wahrnehmungen und Interpretationen theoretischer und berufspraktischer Handlungserfahrungen. Die Vortragenden loten den Forschungszugang zu den Lebenswelten der betroffenen Zielgruppen aus und überprüfen, inwieweit Ergebnisse in die Berufspraxis übertragen werden können. Darüber hinaus werden Handlungsansätze aus anderen Ländern vorgestellt, um so die Wissensgenerierung in der Sozialen Arbeit im internationalen Kontext anzuregen. Die Vorträge nehmen auch auf Querschnittsthemen der Sozialen Arbeit Bezug, darunter Migration, Gender, intergenerative und interkulturelle Arbeit, Rechtsextremismusprävention, Klinische Sozialarbeit und systemische Ansätze.

Programm und Anmeldung: http://www.fh-frankfurt.de/dgsa2013.html.

Tagungsgebühr für Nicht-Mitglieder der DGSA: 120 Euro, für Studierende: 40 Euro

Termin: 26. und 27.04.2013., 12 bis 20 Uhr bzw. 9 bis 14 Uhr

Ort: FH FFM, Campus Nibelungenplatz/Kleiststraße, Gebäude 2 und 4

Kontakt: Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit e.V.; Telefon: 07042/3948; E-Mail: dgsa@dgsainfo.de

Infos zum Bachelor-Studiengang „Soziale Arbeit“ an der FH FFM:
https://www.fh-frankfurt.de/de/fachbereiche/fb4/studiengaenge/soziale_arbeit_ba.html
Näheres zum neuen Bachelor-Studiengang „Soziale Arbeit: transnational“:
https://www.fh-frankfurt.de/de/fachbereiche/fb4/studiengaenge/soziale_arbeit_ba0.html
Bei Interesse am Master-Studiengang „Forschung in der Sozialen Arbeit“:
https://www.fh-frankfurt.de/de/fachbereiche/fb4/studiengaenge/soziale_arbeit_ma.html

Media Contact

Nicola Veith idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Wirkstoff aus Bakterien könnte Pflanzen schützen

Bakterien der Gattung Pseudomonas produzieren einen stark antimikrobiellen Naturstoff. Das haben Forschende des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie (Leibniz-HKI) entdeckt. Sie wiesen nach, dass die Substanz sowohl gegen pflanzliche Pilzkrankheiten…

Entwicklung eines nachhaltigen Stromnetzes

Forschungsteam der TU Chemnitz arbeitet an einer nachhaltigen und smarten elektrischen Infrastruktur auf der Basis von Wasserstofftechnologien. Die Sächsische Aufbaubank (SAB) fördert das Projekt „HZwo: StabiGrid“ an der Technischen Universität…

Biokraftstoffe mit Strom boostern

Neues Verbundprojekt macht Herstellung von Biokraftstoffen effizienter. In einem zu Jahresbeginn gestarteten Projekt unter Koordination der Technischen Universität München (TUM) will ein Bündnis aus Forschungsinstitutionen und Unternehmen den ökologischen Fußabdruck…

Partner & Förderer