Wunderkammer Wissenschaft

Am Donnerstag, den 14. Juni 2012, 16:15 Uhr eröffnet BTU Präsident, Prof. Dr. Walther Ch. Zimmerli im Foyer des Zentralen Hörsaalgebäudes (ZHG) die Wanderausstellung „Wunderkammer Wissenschaft“ an der BTU Cottbus.

Die Ausstellung zeigt 17 der 18 Helmholtz-Forschungszentren in „Wunderkammern“, die aus über zwei Meter hohen, aufklappbaren Aluminiumkoffern bestehen. Auf LCD-Bildschirmen werden animierte und mit sphärischen Klängen untermalte Wissenschaftsbilder präsentiert – mit unterschiedlichen Techniken erzeugte Bilder und Simulationen aus der täglichen Arbeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, aber auch Aufnahmen von technischen Geräten und Werkzeugen, die sonst nur wenigen Helmholtz-Mitarbeitern vorbehalten sind.

So werden mittels moderner Bildgebungsverfahren Stoffwechselaktivitäten von Pflanzen und Molekülstrukturen oder unsichtbare Nanowelten sichtbar, aber auch ferne Planeten können ganz nah betrachtet werden.

Mit rund 500 akustisch untermalten, bewegten und bewegenden Bildern lädt die Wanderausstellung „Wunderkammer Wissenschaft“ der Helmholtz-Gemeinschaft, der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands, in die faszinierende Welt der Wissenschaften ein: Teilchenbeschleuniger, Vakuum- und Plasmakammern, Forschungssatelliten, Rasterelektronenmikroskope und andere wissenschaftliche Großgeräte liefern immer präzisere Einblicke in die Materie, die uns umgibt.

Sie helfen, unsere oft rätselhafte Welt besser zu verstehen – und muten dabei selbst wie wundersame Gestalten an.Mit ihren Wissenschaftsbildern will die Ausstellung an den ursprünglichen Impuls des Erforschens anknüpfen – das Staunen über das Wunderbare unserer Welt, die Neugier und das Fragen nach ihrer Entstehung, Entwicklung und Zukunft.

Die BTU Cottbus ist die 20. Station der Wanderausstellung „Wunderkammer Wissenschaft“, die bis zum 6. Juli 2012 im Foyer des ZHG von der Helmholtz-Gemeinschaft und der Universität gemeinsam präsentiert wird. Sie ist für Besucher öffentlich zugänglich und der Eintritt ist kostenfrei. Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind Montag – Freitag 9:00 – 19:00 Uhr.

Weitere Informationen
BTU Cottbus, Referat Öffentlichkeitsarbeit/Marketing,
Susett Tanneberger, Tel: (0355) 69-3126, E-Mail: presse@tu-cottbus.de

Media Contact

Iris Mrosk idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Lkw-Verkehr klimafreundlich gestalten

Neues Forschungsprojekt untersucht die Elektrifizierung des Güterfernverkehrs auf der Straße. Der Straßen-Güterfernverkehr trägt erheblich zu dem immer noch wachsenden CO2-Austoß im Verkehrssektor bei. „Wenn es gelänge, hier bereits wenige Fahrzeuge…

Der Weg zum Quantencomputer

Wie geht die Entwicklung des Quantencomputers derzeit in Deutschland und Europa voran? In der Forschung zeichnet sich ab: Der Wettlauf zum Quantencomputer wird sich aller Voraussicht nach am Quantenbit (Qubit)…

Die Weltmeere sickern tiefer in die Erde als erwartet

Minerale befördern das Volumen des Arktischen Ozeans in 200 Millionen Jahren in den Erdmantel. Die Weltmeere sickern tiefer und in größerem Umfang in den Erdmantel als gedacht. Das zeigt eine…

Partner & Förderer