VDI-Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ wächst weiter

Der internationale VDI-Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ findet bereits seit über 30 Jahren statt.

„Der Kongress ist für Experten aus der Automobilindustrie mit dem Fokus Kunststoffe der weltweit größte und wichtigste Branchentreffpunkt“, so Timo Taubitz, Geschäftsführer der VDI Wissensforum GmbH. Jährlich kommen etwa 1.400 Fachleute nach Mannheim, um über die neuesten Entwicklungen zu diskutieren. Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist die begleitende Fachausstellung.

„In der Ausstellung zeigen wir die gesamte Wertschöpfungskette von Kunststoffanwendungen im Auto, Rohprodukt über Additive, der Bauteilentwicklung bis zur Verarbeitung“, erklärt Timo Taubitz. Die 85 verfügbaren Ausstellerplätze sind bereits seit Wochen ausgebucht. Viele namhafte Akteure der Branche, wie BASF, Dow Automotive, Lanxess sowie Polyone, Frimo und IAC sowie renommierte Maschinenhersteller wie Engel und KraussMaffei sind seit vielen Jahren als Aussteller in Mannheim dabei.

Aufgrund der großen Nachfrage hat sich die VDI Wissensforum GmbH entschieden, die Ausstellungsfläche beim internationalen VDI-Kongress „Kunststoffe im Automobilbau“ am 2. und 3. April 2014 in Mannheim zu erweitern. Dadurch haben in 2014 jetzt rund 100 Firmen die Möglichkeit ihre Produkte und Dienstleistungen den hochkarätigen Kongressteilnehmern zu präsentieren.

Der inhaltliche Fokus der Vorträge in Mannheim liegt traditionell auf den Erkenntnissen der gerade in Serie gegangen Neuentwicklungen der Fahrzeugindustrie. Ein besonderer Schwerpunkt in 2014 sind die Themen Leichtbau, Ressourceneffizienz sowie aktive und passive Sicherheit. Technische und faserverstärkte Kunststoffe sowie Kunststoff-Mischbauweisen leisten heute einen wichtigen Beitrag für den modernen Automobilbau. Denn die Innovationen in der Kunststofftechnik beeinflussen direkt die fahrzeugtechnischen Konzepte von morgen.

Informationen oder Anmeldung zur Ausstellung gibt es unter www.kunststoffe-im-auto.de oder über Antonia Schlemmer, E-Mail: schlemmer@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-592, Telefax: -167.

Über das VDI Wissensforum
Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf gehört zur Unternehmensgruppe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und ist seit mehr als 50 Jahren der führende Weiterbildungsspezialist für Ingenieure, für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Es vermittelt das Wissen aus allen automobilrelevanten Technikdisziplinen und bietet eine umfassende Themenvielfalt rund um die Fahrzeugindustrie.

Fragen zu aktuellen Antriebsaggregaten, zur Fahrzeugelektronik und Fahrerassistenzsystemen stehen im Fokus neben Themen wie Anforderungen zur Fahrzeugsicherheit, Komfortoptimierung oder auch Lösungen zur CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit des Automobils. Das Unternehmen bietet eines der größten Automobilindustrie-Netzwerke mit weltmarktführenden Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern sowie international renommierten Wissenschaftlern. Die Veranstaltungen des VDI Wissensforums sind unverzichtbar für die Automobilindustrie.

Ansprechpartner für Medien

Jennifer Rittermeier VDI Wissensforum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Materialforschung mit Ultra-Kurzpuls-Laserquelle

Universität Bayreuth verfügt über leistungsstarkes Großgerät. Die Ingenieurwissenschaften an der Universität Bayreuth verfügen seit kurzem über ein einzigartiges, mit einer Ultra-Kurzpuls-Laserquelle ausgestattetes Lasergerät zur Bearbeitung von Materialien. Auf den Gebieten…

Offene IT-Plattform xito.one: Low Code für Serviceroboter

Begleitendes Forschungsprojekt SeRoNet zeigt Flagge auf automatica sprint. Coronabedingt letztes Jahr abgesagt, findet vom 22. bis 24. Juni 2021 die digitale Fachmesse automatica sprint statt. Das Fraunhofer IPA präsentiert dort…

Evolution: Auf verschiedenen Wegen zum Ziel

Fruchtfliegen haben im Lauf der Evolution unterschiedliche Lösungen gefunden, um die ungleiche Verteilung von Geschlechtschromosomen zu kompensieren. Die Geschlechtschromosomen sind im Tierreich oft ungleich verteilt: Weibliche Zellen verfügen über zwei…

Partner & Förderer